VfL Hüls Rollhockeyherren übernehmen Tabellenführung in der 2. Bundesliga

Anzeige
VfL Hüls Rollhockeyherren belohnen sich mit Platz 2 beim Turnier in Ansbach
Marl: Rundsporthalle | 2. Rollhockey-Herrenbundesliga
VfL Hüls –ERSC Schwerte (8:1) 12:2

VfL Hüls Rollhockeyherren übernehmen mit Sieg gegen Schwerte die Tabellenführung
Am vorletzten Spieltag der 2. Rollhockeyherren Bundesliga kamen die VfL Hüls Rollhockeyherren zu einen 12:2-Sieg ,gegen den Tabellenletzten aus Schwerte und setzen sich damit an die Tabellenspitze. Zunächst waren es die Schwerter, die in der 5. Spielminute mit einem Konter den VfL Hüls überraschten und 0:1 in Führung gingen. Für den VfL Hüls war es aber der Weckruf und von nun an rollte Angriff auf Angriff Richtung Schwerter Tor. Schon in der 6. Spielminute konnte Alexander Peuser zum 1:1 ausgleichen. Niels Mickeleit nutze einen Penalty, für die erste Hülser Führung (9.Min) und nur eine Minute später netzte wieder Alexander Peuser zum 3:1 (10.Min) für den VfL Hüls ein. Tobias Piorunek machte mit einen Nachschuss zum 4:1 (11.Min) für den VfL Hüls eigentlich den Sack schon zu. Danach legte der VfL Hüls eine kleine Pause ein und ließ auch Schwerte zu einigen Torchancen kommen, die aber vom VfL Hüls Torhüter, Pascal Rupsch hervorragend entschärft wurden. In der 15. Min. erhöhte Jens Herrmann auf 5:1. In der 20.Min erhöhten Tobias Hoppe und Alexander Peuser, mit einem Doppelschlag auf 7:1 und Alexander Peuser setzte mit dem 8:1 (23.Min) noch einen drauf. Mit diesem Ergebnis ging es dann auch in die Halbzeitpause. Nach dem Pausentee war es zunächst wieder der ERSC Schwerte ,der auf 8:2 (27.Min) verkürzen konnte. Der VfL Hüls war im zweiten Spielabschnitt nicht mehr so ganz konzentriert und so spielte Schwerte unbeschwert mit, es entwickelte sich ein munteres Hin und Her, so dass die Torhüter auf beiden Seiten sich mehrmals auszeichnen konnten. Zunächst war es dann aber Alexander Peuser der mit seinen 5 Treffer das 9:2 (29.Min) für den VfL Hüls erzielte .Danach musste VfL Hüls Torhüter Pascal Rupsch sein Ganzes können aufbieten und zwei Penaltys sowie einen direkten Freistoß von Schwerte entschärfen. Überhaupt hatte Pascal Rupsch im zweiten Spielabschnitt jede Menge arbeit, um keinen weiteren Schwerter Treffer zuzulassen, und hielt den VfL Hüls den Rücken frei. Tobias Piorunek war es vorbehalten ,den 10. Hülser Treffer zu erzielen. 10:2 (32.Min). Der VfL Hüls konnte beruhigt durch wechseln und so hatten der 15 jährige Patrick Kusnatzky und der 16 jährige Moritz Prechtel ihre großen Auftritte, wobei Moritz Prechtel sich mit zwei Toren hervorragend präsentierte und die VfL Hüls Führung auf 11:2 (37.Min ) und 12:2 (39.Min) ausbaute. In den letzten 10 Spielminuten gab es zwar auf beiden Seiten noch gute Torchancen, aber die Torhüter waren nicht mehr zu überwinden. Kurz vor Spielschluss bekam dann auch noch der 15 jährige VfL Hüls Nachwuchs Torhüter Konstantin Suchodolski, die Chance sich auszuzeichnen und auch er schaffte es ohne Gegentor. Mit diesen Sieg bugsierte sich der VfL Hüls auf den ersten Tabellenplatz der 2. Bundesliga und konnte endlich auch etwas für ein gutes Torverhältnis tun. Am 16.04.2016 15:30 Uhr Rundsporthalle trifft der VfL Hüls im letzten Meisterschaftsspiel auf den SV Allstedt., wobei ein Remis schon reicht, um als Tabellenerster in die Play-off Spiele zu gehen, best of three, mit dem Vorteil das man im Halbfinale zuerst auswärts antreten muss und wenn nötig 2-mal in der Rundsporthalle Samstag/ Sonntag antreten könnte. Diese Regelung würde auch für ein Erreichen der Finalspiele gelten.
Der Vfl Hüls spielte mit:
Pascal Rupsch—Konstantin Suchodolski—Tobias Piorunek (2)—Tim Kenda—Tobias Hoppe (1) —Jens Herrmann (1)—Patrick Kusnatzky –Moritz Prechtel (2)—Niels Mickeleit (1)—Alexander Peuser (5)
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.