Kirchenchor St. Bartholomäus Marl-Polsum gab sich am Weiberfastnacht - närrisch -

Hans Hinkel als "Blötsch Kopp - Im Hintergrund die Funkenmariechen Anne Kopp, Gerda Tomczak und Gertrud Börmann
Marl: Treffpunkt Bartholomäus | Eine Bombenstimmung herrschte bei der traditionellen Karnevalsfeier des Kirchenchores St. Bartholomäus Marl - Polsum am Weiberfastnacht im "Treffpunkt St. Bartholomäus". Gertrud Börmann als 1. Vorsitzende des Polsumer Kirchenchores führte mit humorvollen Einlagen durch das Programm. So lachten die vielen Gäste, wie die älteste Teilnehmerin mit 93 Jahren, Frau Hedwig Koslowski aus Marl, Recklinghausen, Gelsenkirchen Hassel und Gelsenkirchen-Scholven und Altendof-Ulfkotte. In die Bütt stiegen nur Eigengewächse des Polsumer Kirchenchores mit: Hans Hinkel als "Blötsch Kopp", Bärbel May mit einem Vortrag zum "Sonntäglichen Gottesdienst, und die 8 Berliner Jungen mit einer Göre mit den Darstellern: Sieglind Pfingstmann, Eva Thüning, Anja Müller, Christa Barbie, Gertrud Börmann, Doris und Hermann Heinermann, Bärbel May, Hildegard Schemberg, die musikalisch von Ralph Edelhoff am Klavier begleitet wurden.

Für die musikalische Unterhaltung sorgte der im Funk und Fernsehen bekannte Thomas Weber aus dem Sauerland, der seit 30 Jahren die Weiberfastnacht des Kirchenchores St. Bartholomäus Marl - Polsum, musikalisch begleitet.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.