Stadtspiegel-Kolumne von Seite 1: "Blätter: ja, Laub: nein!"

Anzeige
Wenn der güldne Herbst erblüht ... - ja dann spätestens entdecken Hobbyfotografen ihre Liebe zur Natur. Schließlich ist eine farbenfrohe Blätterdecke fast so schön anzuschauen wie ein rot-goldener Sonnenuntergang.

Und beides - seien wir mal ehrlich - knipst sich sozusagen „wie von selbst“. Ein Fotomotiv, das einem zuflüstert: „Hallo, hier bin ich, drück‘ auf den Auslöser, ich halt‘ auch ganz still!“

So viel Romantik schmerzt schon fast. So wie mein Muskelkater, an dem auch der Herbst Schuld ist.
Denn es war Fegen angesagt: Die Rotbuche eines unserer gegenüberliegenden Nachbarhäuser ragt auf unser Grundstück. Und sie geizt nicht mit Laub. Ganz im Gegenteil.

Und das ist der kleine, aber feine Unterschied: Blätter (an Bäumen) mag ich. Laub (auf Straße, Gehweg und Parkplatz) dagegen nicht!
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
2 Kommentare
5.316
Manuela Burbach-Lips aus Dortmund-City | 03.11.2015 | 18:01  
Hans-Jürgen Köhler aus Menden (Sauerland) | 04.11.2015 | 09:53  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.