Spaziergang durch die "Molle" in Menden

Anzeige

Um diese Jahreszeit eine einsame Gegend!


Während meines Spaziergangs durch die "Molle" - gestern, Mittwoch, 26.11.2014, 14.30 Uhr - traf ich am Ende des Weges auf ein junges Mädchen, ca. 12 Jahre jung, in der Nähe des Schäferhundeplatzes. Sie hatte den ganzen, einsamen Weg entlang der Tennisplätze noch vor sich. Ich hatte schon ein komisches Gefühl, da entlang zu gehen. Niemanden habe ich gesehen. Stopp, nicht ganz allein. Evita, die Berner Sennen-Hündin, war bei mir.
Als wir aneinander vorbei gingen, habe ich sie angesprochen, ob sie denn keine Angst hätte, was sie verneinte. Ob sie Pfefferspray bei sich hätte - sie verneinte.
Liebe Eltern: Bitte besprecht mit euern Kindern den Weg, den sie nehmen sollen, um nach Hause zu kommen, oder zu Freunden zu gehen etc. Alleine durch die einsame "Molle" zu gehen - um diese Jahreszeit (wenige Spaziergänger oder Fahrradfahrer) empfehle ich bestimmt nicht.
4
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
3 Kommentare
31.674
Annegret Freiberger aus Menden (Sauerland) | 27.11.2014 | 16:19  
13.214
Sabine Schlücking aus Menden (Sauerland) | 27.11.2014 | 20:35  
3.028
Dr. Malgorzata Hartwich aus Menden (Sauerland) | 01.12.2014 | 16:54  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.