Ein ganz besonderer Einsatz

Anzeige
Große Freude und Dankbarkeit mischen sich beim Treffen vor dem umgebauten cari-treff: (v.l.) Claudia Kohler, Norbert Schulte, Magdalena Mundt, Dr. Werner Tenk, Thomas Riedel, Christiane Tielsch, Brunhild Demmer und Stefan Bildtein. Foto: Heike Cervellera

Frei nach dem Motto "Gemeinsam an einem Strang ziehen" ist es in einer bemerkenswert nachhaltigen, engagierten Aktion unterschiedlichster Beteiligten gelungen, dem cari-treff im Ladenlokal (Kamperdickstraße 18) zu einer neuwertigen, asbestfreien Deckenkonstruktion zu verhelfen.

Zu Beginn des Jahres wurde im cari-treff ein attraktiver, moderner Fußboden verlegt, umso mehr fiel daraufhin allen Anwesenden im Ladenlokal die marode, beschädigte und dreckige Deckenkonstruktion aus den 70er Jahren auf. Die Hausmeistercrew des Caritasverbandes entdeckte in der ehemaligen Stadtbücherei der Bunten Riesen fast neuwertige Deckenplatten mit der dazugehörigen Beleuchtungsanlage. Herr Dr. Müllmann wurde gefragt, ob es möglich sei, die Platten vor dem Abriss zu retten und weiter zu verwenden.

Nicht so einfach

Dieser verwies sehr unbürokratisch auf "sein zuständiges Bauamt" in Person von Frau Tielsch, die sich sogleich offen zum Gespräch zeigte. Der Kontakt zur Firma Müssmann, die aktuell die Entkernung der Bunten Riesen von den Schadstoffen durchführt, konnte in einer Baubesprechung hergestellt werden. Schnell wurde klar, so einfach, wie die technischen Laien sich die Abläufe vorstellten: „Wir tauschen dann mal die alten gegen die neuen Platten aus“, konnte die Aktion nicht von statten gehen. Auch die alten cari-treff Deckenplatten waren schadstoffbelastet und nur durch fachmännische Vorgehensweise zu entfernen. Nach kurzer Besprechung bot der Geschäftsführer der Firma Müssmann, Herr Tenk, an, die Arbeiten in aller Sorgfalt und durch Fachpersonal kostenfrei für die Stadt als Vermieter des Ladenlokals und den cari-treff als Nutzer der Räumlichkeiten durch führen zu lassen. Dieses Geschenk setzte alle Kräfte der ehren- und hauptamtlichen Mitarbeiter des cari-treffs frei. In kürzester Zeit wurde das Ladenlokal bis auf den letzten Nagel leergeräumt und in einem Container vor dem Haus verstaut.

cari-treff erstrahlt in neuer Attraktivität

In drei Arbeitstagen vollzog die Firma Müssmann den gesamten Umbau der Deckenkonstruktion. Anschließend konnte die komplette Einrichtung unter Beteiligung zahlreicher hilfreicher Hände wieder zurückgeräumt werden.
Die unbürokratische und engagierte Zusammenarbeit aller Beteiligten lässt nun die Räumlichkeiten schon heute in Vorbereitung auf den 10. Geburtstag des cari-treffs im nächsten Jahr in neuer Attraktivität erstrahlen. Ein solcher Einsatz für ein caritatives Projekt ist nicht selbstverständlich und somit ist der cari-treff besonders dankbar dafür. Der cari-treff als Ergebnis der Kooperation der Kirchengemeinde St. Josef mit dem Caritasverband Moers-Xanten e. V. hat sich in den neun Jahren seines Bestehens mit seinen vielfältigen Beratungsangeboten, dem Secondhandbereich „Jacke wie Hose“ und dem Cafébereich, einen festen, sehr wertgeschätzten Platz bei den Kamp-Lintforter Bürgern erworben und ist wichtiger Kontakt- und Treffpunkt für diese. Sehr erfreulich ist daher, dass dieser erhalten bleibt.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.