Schüler stellen für Kinder in Kamerun aus

Anzeige
(Foto: Foto: privat)
Die Schul- und Stadtteilbibliothek Styrum befindet sich im Gebäude der Willy-Brandt-Gesamtschule. Petra Sachse (Bücherei Styrum): „Die Styrumer Bücherei versteht sich als Familienbibliothek.“ Da liegt es nahe, dass sich zahlreiche Veranstaltungen auch an Kinder und Jugendliche richten. Die Styrumer Bibliothek ist damit nicht nur Bücherei, sondern Ort der Begegnung - für Jung und Alt.

Der „Literarische Dämmerschoppen“ Ende September beispielsweise war ein voller Erfolg: „So lebte man früher in Styrum“ war ein bunter Abend mit Geschichten aus den Büchern des Geschichtsgesprächskreises Styrum und zog mehr als 50 Besucher in die Räume der Bücherei. So manches „Döneken“ von früher gab es zu erzählen. Eher etwas für die Jugend war die Lesung am 11. November: Sherko Fatah präsentierte Schülern seinen Roman „Der letzte Ort“. Der Roman erzählt die Geschichte eines im Irak entführten Aussteigers. Die Jugendlichen fragten nach und bekamen einen Einblick in den Alltag im Irak. Mit dem Autoren gesprochen wurde aber auch über eigene Ideen zu einem eigenen Buch und die Schritte in diese Richtung.

Am Montag, 28. November, um 18 Uhr, organisieren Schülerinnen und Schüler der Willy-Brandt-Gesamtschule einen Abend für Kinder in Kamerun mit. Der Eintritt ist frei.

Die Jugendlichen werden mit einer Ausstellung über Land, Leute und ihre bisherigen Aktionen für Kinder in Kamerun informieren. Schülerinnen und Schüler der Willy-Brandt-Schule unterstützen das Projekt „Kinderheim für Kamerun“ schon seit geraumer Zeit – im Juli mit einer Waffel-Verkaufsaktion. Das in Mülheim gegründete „Hilfswerk Mamfe Charity e.V.“ möchte Kindern in der Gegend um Mamfe durch den Bau eines Kinderheimes Schutz, Zuflucht und ein Zuhause geben. Gründungsmitglied des Vereins, Burglinde Werres (Leiterin der Gemeindebücherei), ist gemeinsam mit Pastor Constant Lekes (Gemeinde St. Mariae Rosenkranz), der in Kamerun aufgewachsen ist, vor Ort gewesen. Sie wird über die Lebensbedingungen der Menschen dort berichten. Viele Kinder leiden an Armut und Krankheit. Viele der rund 300 Kinder in der Region sind Aidswaisen.

Zum Thema Aids wird sich rund um den Weltaidstag eine weitere Schülerveranstaltung anschließen: 8-Klässler können an drei Tagen, vom 29.11 bis zum 1.12., ihr Wissen zum Thema Aids testen. Regelmäßig im Programm der Bücherei ist das Geschichtenvorlesen, samstags von 11 bis 12 Uhr, für Kinder ab 4 Jahren und der Kreativnachmittag für Kinder ab 5 Jahren an jedem 1. Dienstag im Monat. Eine Anmeldung dafür (unter: 455-4165) ist erbeten.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.