Freie Fahrt für die Radler

Anzeige
(Foto: PR-Foto Köhring/AK)

Jetzt geht es los, eine neue Verkehrsära kann beginnen – der ökologische Stadtverkehr. Ab Freitag, 27. November, kann man offiziell vom Hauptbahnhof Mülheim bis zur Universität Essen über den Radschnellweg fahren.

VON ANDREA DORAO

Inoffiziell haben schon hunderte Radler die neue Strecke während der Bauphase ausprobiert. Dieser Schnellweg dient nicht nur dem Spazierenfahren, sondern ist eine neue Verkehrsverbindung zwischen den Städten. Ohne Steigung und frei vom Autoverkehr kann man nun zum Beispiel mit dem Fahrrad nach Essen zur Arbeit fahren.

Manchmal ist man mit dem Fahrrad schneller


Das mag vielen wohl zu aufwändig erscheinen, ist es aber nicht. Man kann ja mal einen Test machen und die Fahrtzeit von Zuhause zum Büro messen und zwar von Haustür bis Haustür. Je nachdem, wo das Ziel in Essen ist, hat man keine Chance, mit dem Auto schneller zu sein, denn die Zeiten im Stau, an der Ampel, bei der Parkplatzsuche und auch den Weg vom Parkplatz zum Arbeitsplatz unterschätzt man meist.

Keine Sorge um freie Parkplätze


Beim Fahrrad ist der Parkplatz quasi mit eingebaut. Überall gibt es eine Ecke, wo man sein Rad anbinden kann. Dazu kommt, dass die sportliche Betätigung gerade nach einem Bürotag sehr gesund ist. Energie spart man ebenfalls, wenn man Fahrrad statt Auto wählt: Mit einer Fahrt nach Essen und zurück kann man mehr als einen Tag lang seine Wohnung heizen.

Hintergrund


Fünf Kilometer lang und sechs Meter breit ist der Radschnellweg von der Grugatrasse bis zum Mülheimer Hauptbahnhof. Zur „Einweihungsfahrt“ werden am Freitag NRW-Verkehrsminister Michael Groschek, RVR-Regionaldirektorin Karola Geiß-Netthöfel sowie die Oberbürgermeister von Essen, Thomas Kufen, und Mülheim, Ulrich Scholten, erwartet.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
1 Kommentar
2.627
Manfred Jozkowiak aus Mülheim an der Ruhr | 28.11.2015 | 12:42  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.