Grundreinigung abgeschlossen: Naturbad Styrum hat wieder geöffnet

Anzeige
Alle Becken im Naturbad wurden grundgereinigt. (Foto: Foto-Köhring/KP)
Mülheim: Naturbad Styrum |

Fleißig, fleißig: Fünf Mitarbeiter nutzten die kalte Jahreszeit bestens und brachten das Naturbad Styrum an der Friesenstraße auf Vordermann. Dem Start der neuen Saison stand also nichts im Wege und so sind Besucher seit gestern wieder willkommen.

„Wir haben Ende Februar/Anfang März mit der Grundreinigung begonnen“, sagt Dustin Radde, wirtschaftlicher Betriebsleiter. Heißt: Die Becken sowohl für Schwimmer als auch für Nichtschwimmer wurden leer gepumpt und „blitzeblank“ gereinigt, bis das Wasser wieder aufgefüllt wurde. Auch das Sprungbecken wurde von Algen und Schmutz befreit. „In dem Fall haben wir das Wasser jedoch im Becken gelassen, die Erfahrung hat gezeigt, dass das gut funktioniert.“ Sogar der Sand wurde gewaschen, getrocknet und wieder verteilt, ebenso wurde die Folie gereinigt. Gleichzeitig wurden kleinere Renovierungsarbeiten an der Wand zur Ruhr hin und am Pumpenhaus vorgenommen. Der Immobilienservice der Stadt hat außerdem an den Treppen nachgebessert.

Naturbad gut im Griff: Probleme von damals scheinen gelöst

„Wir haben das Naturbad Styrum seit zwei Jahren gut im Griff“, sagt Radde. Gut so! „Der Erfolg steht und fällt mit der Reinigung. Wenn es nicht sauber ist - wir reinigen sechsmal die Woche -, dann kommt keiner.“ Vorbei sind also die Zeiten, in denen es immer wieder zu technischen und gesundheitlichen Problemen kam und das Freibad an der Grenze zu Oberhausen häufiger in die Kritik geriet. Im Jahr 2011 stand die Einrichtung sogar kurz vor dem Aus, bis die PIA-Stiftung (Paritätische Initiative für Arbeit) im Jahr 2013 als Betreiberin gewonnen wurde.
Insgesamt 40.000 Besucher zählte Radde im vergangenen Jahr; 10.000 davon allein während des Ruhr Reggae Festivals. Im Jahr 2013 waren es noch 50.000 Besucher, ohne Festivalbesucher. Es könnten also mehr sein, sagt der wirtschaftliche Betriebsleiter mit Blick auf diese Saison. „Am besten wären 50.000 plus, 60.000 bis 70.000 ein Traum.“ Denn: Erst ab einer gewissen Besucherzahl rechne sich das Bad so richtig. „Wir hoffen also auf bestes Wetter.“
Geöffnet ist das Naturbad Styrum bis 30. September. Sollte sich der Oktober von seiner goldenen Seite zeigen, darf auch im Spätherbst noch geschwommen werden - bis der erste Frost kommt.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.