Brücker Tischtennis: Dritte Niederlage für 1. Herren

Anzeige
Mülheim: Städtische Grundschule an der Zunftmeisterstraße | Gegen den Neunten der letztjährigen Saison TTC Union Mülheim III, der sich auf Platz 1 mit einem Spieler seines Landesligateams verstärkt hatte, gab es eine herbe 5:9 Niederlage. Sie kam im wesentlichen durch die negative Bilanz in den beiden unteren Paarkreuzen zustande. Dabei befand sich das Kettwiger Team, mit einem 3:2 in die ersten Matches gestartet, noch auf einem guten Weg. Die Anfangsdoppel gingen mit 2:1 an die Kettwiger (Berger/Fuchs bzw.Kullik/Vollmer). Frieg/Tenschert hatten leider nicht das Glück, ihre 2:0 Satzführung am Ende in einen Sieg umzumünzen und verloren die weiteren Sätze 11:13, 7:11 und 9:11.
Nachdem Robert Vollmer die Mülheimer Nr. 2 in 3:1 Sätzen bezwingen konnte, gewann der Gastgeber 5 Mal in Folge zum 7:3 Zwischenstand, wobei lediglich Michael Frieg die Chance auf einen Gegenzähler hatte, am Ende aber unglücklich mit 9:11 im Entscheidungssatz verlor.
Schadensbegrenzung betrieben dann nur noch Marco Kullik und Michael Frieg in ihren zweiten Einzel, womit das Endergebnis auf 5:9 hinaus lief. Harald Berger, der trotz seines Handycaps einer langwierigen Armverletzung angetreten war, kam nach einer 2:1 Satzführung noch einem weiteren Gegenzähler recht nahe, verlor aber mit 8:11 den 5. Satz.
Mit einem ausgeglichenen Punktekonto (7 - 7), aber mit einem Spiel mehr als die übrigen Liga-Konkurrenten, geht das 1. Brücker Herrenteam nun am Samstag 9. November (18.30 Uhr, Zunftmeisterstr. 21-25) seine nächste Aufgabe an. Das Spiel gegen den Zehnten der letzten Saison (Mülheim hatte über die Relegationsrunde den Klassenerhalt noch soeben geschafft) sollte unbedingt gewonnen werden. Erstens, um nicht selbst in den Abstiegssog gerissen zu werden. Zweitens, um der Kettwiger "Zweiten", die direkt hinter den Mülheimern liegt, Schrittmacherdienste leisten zu können.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.