Erste Saisonniederlage: MASA verliert Tabellenführung

Anzeige
Laila Sahraoui hatte ihren ersten Einsatz in der Bundesliga. Foto: privat

Am Samstag, 2. Dezember, traten neben dem Veranstalter MASA Bogensport-Club Mülheim-Heißen in der 2. Bundesliga Bogen des Deutschen Schützenbundes (DSB) insgesamt acht Mannschaften zum Wettkampf an. Dabei galt es für MASA die Tabellenspitze zu verteidigen bei einem Vorsprung von zwei Punkten. Wie bei jedem Heimwettkampf des MASA war der Ausstragungsort die Sporthalle an der Kleiststraße.

Die personellen Probleme löste der Trainer Andreas Mayer in dem Laila Sahraoui zum ersten Einsatz in der Bundesliga kam. Ansonsten waren, wie am ersten Wettkampftag, die Schützen Ralf Schützhold, Matthias Bretz, Martin Sokalla und Andreas Angerstein.

Die Mannschaft startete so stark wie am ersten Wettkampftag. Gegen SV Querum und SG Norderstedt gab es jeweils einen 6:0 Sieg. Es muss aber erwähnt werden, dass einem der Schützen von Norderstedt der Bogen brach und er somit nicht mitschießen konnte ehe der Bogen wieder repariert war. Im Anschluss daran gab es gegen den BSC Laufdorf wie auch gegen den SV Bassum ein Unentschieden. Bis zu diesem Zeitpunkt war die Tabellenführung noch bei MASA. Damit ging es in die Pause.

Der zweite Teil war dadurch gekennzeichnet, dass die folgenden Gegner die direkten Tabellennachbarn und somit entsprechend stark waren. Der erste Gegner nach der Pause war der 1. UTK BSC Oberauroff. Hier gab es dann die erste Niederlage in dieser Saison. Der Kampf ging mit 2:6 verloren. Die Schützen aus Oberauroff waren bei diesem Match nicht zu bezwingen, sie schossen fast immer die maximale Ringzahl. Nun ging es gegen den Nachbarn, den TuS GW Holten. Dieses Match war umkämpft, es ging hin und her. Im entscheidenden letzten Kampf hatten die Holtener mit einem Ring mehr (55:54) das Match für sich entscheiden können. Zum Abschluss war den der SV GutsMuths Jena der erwartet unbequeme Gegner. Die Schützen aus Jena hatten an diesem 2. Wettkampftag bisher alle Matche für sich entscheiden können. So kam was kommen musste, die Schützen des MASA unterlagen Jena mit 1:7.

Auch wenn der zweite Abschnitt nicht den Wünschen entsprach, so hat die Mannschaft wieder eine große Leistung gezeigt. Sie liegt zum Abschluss des zweiten Wettkampftages auf dem zweiten Platz der Tabelle. Dies auch dadurch begründet, dass die Schützen wieder gleichmäßig gut geschossen haben, an diesem Tag war Ralf Schützhold mit einem sehr guten Durchschnitt von 9,55 der sicherste Schütze.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.