Gelungene Premiere

Anzeige
Die Torhüterin ist geschlagen. Tor!!!!

Gute Stimmung, gutes Hockey und beste Partylaune war am Wochenende auf der Anlage des Kahlenberger Hockey- und Tennis-Club (KHTC) angesagt.

Der Grund: erstmals fanden die Deutschen Hochschulmeisterschaften im Feldhockey in Mülheim statt. Gemeinsam mit dem Deutschen Hochschulverband und der Hochschule Ruhr-West, richtete der Club das Turnier an der Mintarder Straße aus. Fünf Damen- und acht Herren-Teams von zehn Hochschulen ermittelten in einer Vor- und Endrunde die diesjährigen Titelträger. Mit dabei auch ein Team der Hochschule Ruhr West.
„Wir freuen uns, dass wir gemeinsam mit dem KHTC und dem adh erstmals Ausrichter der Deutschen Hochschulmeisterschaften im Feldhockey sind. Es ist ein gutes Zeichen dafür, dass wir als Hochschule in der Region angekommen sind und die Zusammenarbeit mit Unternehmen und Vereinen vor Ort hervorragend funktioniert.“, erläuterte Oliver Koch, Vizepräsident für Forschung und Transfer an der Hochschule Ruhr West. „Denn uns als Hochschule ist wichtig, dass unsere Studierenden vielfältige Möglichkeiten bekommen, sich neben dem Studium auch gesellschaftlich und sportlich zu engagieren sowie Netzwerke in die Region zu knüpfen.“ so Koch weiter.

Unis Duisburg-Essen und Berlin Meister

Der sportliche Teil lief fair und mit vielen guten Spielszenen über den Kahlenberger Kunstrasen ab. Neuer Deutscher Hochschul-Meister der Unis wurde bei den Damen die Uni Duisburg-Essen nach einem 3:2-Sieg im Finale über die Uni Göttingen.
Bei den Herren setzte sich in souveräner Weise die TU Berlin durch einen 5:2-Sieg über die RWTH Aachen durch. Den gemeinsamen dritten Platz belegten die Uni Karlsruhe und die Deutsche Sport-Hoch-Schule Köln.
Bei der Siegerehrung fand Stefan Below lobende Worte für die Sieger: „Euer Titel ist umso mehr wert. Denn mir ist zu Ohren gekommen ist, dass ihr auch die besten Partys feiern könnt. Euren Spruch, der bis in die frühen Morgenstunden zu hören war „Neun Pils, neun Jägermeister“ werde ich aber trotzdem nicht an unseren Trainer der 1. Mannschaft weitergeben.“
Info
Hockey ist bereits seit 1948, seit der Gründung der „Arbeitsgemeinschaft Deutscher Hochschulsportreferenten“ (adh) in seinem Wettkampfprogramm vertreten. Sowohl im Feld- wie im Hallenhockey werden regelmäßig Deutsche Hochschulmeisterschaften (DHM) ausgespielt.
Aber schon erheblich früher, bereits 1910, wurde mit dem Berliner HC der erste „Akademische Meister“ ermittelt. Im gleichen Jahr konstituierte sich erste der Deutsche Hockey-Bund (DHB), der seinen ersten Deutschen Vereinsmeistre erst 1937 ausspielte.
Auch im Hallenhockey eilte man mit der Durchführung von Deutschen Hochschulmeisterschaften der Entwicklung voraus: 1958 gewann die RWTH Aachen mit der Hochschulmeisterschaft den ersten Deutschen Hallentitel. Im DHB wurde der erste Vereinsmeister erst 1962 ermittelt.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.