VfB bleibt in der Landesliga ungeschlagen

Anzeige
Torschütze Janis Timm (Foto: Heinz Haas)

Der VfB Speldorf hat in der Fußball-Landesliga einen überzeugenden Saisonauftakt hingelegt. Am Sonntag durfte Mülheims ranghöchste Fußballmannschaft nach zwei Siegen sogar kurzzeitig von der Tabellenführung träumen. Das Spiel gegen die U23 von Rot-Weiß Oberhausen endete vor 300 Zuschauern mit einem 2:2 (1:1)-Unentschieden

Die Speldorfer waren in der ersten Halbzeit etwas überraschend in Rückstand geraten. Die Oberhausener nutzten ihre erste Chance in der 26. Minute zum 0:1. Fünf Minuten später konnte aber Rahman Isshak zum 1:1 ausgleichen. Nach dem Seitenwechsel übernahmen die Speldorfer immer mehr die Initiative und gingen nach mehreren vergebenen Chancen in der 70. Minute verdientermaßen in Führung. Im Rutschen traf Janis zum 2:1. RWO-Keeper Nurullah Can konnte erst hinter der Linie retten. Doch die Gäste zeigten sich eiskalt und unheimlich effektiv. Sechs Minuten vor dem Ende stand Justin Walker am langen Pfosten goldrichtig und ließ den Speldorfer Traum von der Tabellenführung platzen.

Trainer Christian Mikolajczak sieht seine Mannschaft aber auf dem richtigen Weg, schließlich ist sie nach vier Spielen (dreimal Liga, einmal Pokal) noch ungeschlagen. Nach drei Ligaspielen steht der VfB mit sieben Punkten auf Rang fünf. Am kommenden Samstag geht es um 16 Uhr zum ebenfalls mit sieben Zählern ausgestatteten VfL Rhede.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.