Kamelle an der Ruhr: Karnevalisten machen mit bei "Voll die Ruhr"

Anzeige
Der Rosenmontagszug musste dieses Jahr ausfallen. Mit einem Gesellschaftswagen stehen die mölmschen Narren nun bei "Voll die Ruhr". (Foto: PR-Foto Köhring)

Premiere für den Hauptausschuss-Groß-Mülheimer Karneval und seine 13 Gesellschaften. Ihre Gardemädchen werden beim Jugendfestival "Voll die Ruhr" am 4. Juni Kamelle unters Volk bringen, die am Rosenmontag sturmbedingt nicht geworfen werden konnten. Natürlich soll der Karnevalistenauftritt an der Ruhr auch eine Nachwuchswerbung in eigener Sache sein. Derzeit gibt es in Mülheim rund 1600 aktive Karnevalisten. Ein Drittel von ihnen ist 18 und jünger.

"Wir sind von 12 bis 18 Uhr mit von der Partie. Auf der Stadtjugendring-Wiese, die direkt am Ruhranlagen-Eingang Delle liegt, werden wir eine Bühne und einen Rosenmontagswagen aufstellen", kündigt der Geschäftsführer des Hauptausschusses Groß-Mülheimer Karneval, Hans Klingels, an.
Zwei Cover-Bands werden für flotte Rock- und Popmusik sorgen. Auch an das leibliche Wohl ihrer Gäste haben die Karnevalisten gedacht. "Wir werden einen Getränke- und einen Grillstand haben. Und auch unser Wufgut kann sich sehen lassen. Da gibt es nicht nur die klassischen Kamelle", betont Klingels.Thomas Emons
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.