Abstimmung zum Theaterpreis hat begonnen

Anzeige

Oberhausen. In dieser Woche hat die Publikumsabstimmung zum Oberhausener Theaterpreis 2017 begonnen.

Bis zum 31. Mai können die Theaterbesucher ihre Lieblingsschauspielerin bzw. ihren Lieblingsschauspieler der Spielzeit 2016/17 wählen. Der Preis, den die Oberhausener Stiftung Kultur und Bildung bei der Stadtsparkasse Oberhausen mit € 2.000 dotieren wird, wird zum Ende dieser Spielzeit, am 23. Juni verliehen. Stimmkarten sind im Theater Oberhausen erhältlich und können dort auch gleich in die im Foyer bzw. im Besucherbüro aufgestellten Urnen eingeworfen werden.
Der Freundeskreis „Theater für Oberhausen“ e.V. vergibt auch wieder drei Jury-Preise für besonders herausragende künstlerische Leitungen in der laufenden Spielzeit. Der 1. Preis ist mit 3.000 Euro ausgestattet. 2.000 Euro erhält der Gewinner des 2. Preises und 1.000 Euro stehen für den 3. Preis bereit. Auch der mit 500 Euro dotierte Günther-Büch-Nachwuchspreis wird wieder vergeben. Die Kritiker-Jury wird im Juni die Preisträger küren; die Bekanntgabe der Preisträger und die Übergabe der Preise erfolgt ebenfalls am 23. Juni.
Gerd Lepges, Vorsitzender des Freundeskreises, dankt besonders den Sponsoren, die mit der Übernahme der Preisgelder in der neunten und letzten Spielzeit der Ära Peter Carp wiederum ein wichtiges Zeichen zum Erhalt und zur Förderung der künstlerischen Qualität unseres Theaters setzen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.