Geehrte Talente

Anzeige
Foto: privat
In Oberhausen sind schon Talente zuhause. Einige davon sind kürzlich mit Preisen geehrt worden, denn sie haben am Regionalwettbewerb „Jugend musiziert“ teilgenommen. Für Bürgermeister Klaus-Dieter Broß war es bestimmt ein vergnüglicher Termin. Er durfte den Kindern und Jugendlichen, die monatelang mit ihren Instrumenten geübt hatten, die Urkunden überreichen.
Drei Ausgezeichnete dürfen sogar zum Landeswettbewerb „Jugend musiziert“.
Das sind im einzelnen die Cellistin Chea Louise Mertins, die sich mit dem Concertino op.41 Nr. 2 „Allegro con moto“ von Julius Klengel den ersten Platz sicherte. Außerdem der Akkordeonist Peter Krämer, der „The flight beyond the time“ von Petri Makkonen umsetzte sowie die Violinistin Melissa Tendick, die die Symphonie espagnol op. 21 „Allegro non troppo von Edouard Lalo auf ihrem Instrument spielte.
Weitere erste Preise gingen an Jana Eulenpesch (Violine) und Ron Senge (Klavier), Charlotte Flegel (Violine), Laurin Bräunig (Klavier) Rabia Cayir (Cello) und Eva-Marie Bielecki (Violine).
Zweite Preise errangen Malte Krajnc, Ole Fellensiek und Sarah Thiel jeweils am Cello.
Der Landeswettbewerb wird ab kommenden Freitag, 8. März, bis einschließlich Dienstag, 12. März, in Bonn ausgetragen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.