Terminkalender vom 20. bis 26. November

Anzeige
MITTWOCH 20.11.

19.30 Uhr Uraufführung von „Brecht“ im Großen Haus des Theaters Oberhausen, Will-Quadflieg-Platz 1.

20 Uhr Tegtmeiers Erben sind imEbertbad, Ebertplatz 4.

20 Uhr Chamissotage an der Ruhr 2013, Artur Becker und Matthias Nawrath lesen im Gdanska, Altmarkt 3, aus ihren Arbeiten.


DONNERSTAG 21.11.

20 Uhr Performance, Lesung und Musik mit Danielle de Picciotto und Alexander Hacke in der Halle, Am Förderturm 27.

20 Uhr Nico Semsrott tritt mit seinem Programm „Freude ist nur ein Mangel an Information“ im Ebertbad, Ebertplatz 4, auf.

FREITAG 22.11.

18 Uhr Premiere des Stücks „Die Schöne und das Biest“ im Malersaal des Theaters Oberhausen, Will-Quadflieg-Platz 1.

19.30 Uhr Groove-Jazz im Saal des Bürgerzentrums Alte Heid, Alte Heid 13, mit tanzbaren Jazz-Klassikern. Infos gibt es unter 941967821.

20 Uhr „Trude träumt von Afrika“ im Ebertbad, Ebertplatz 4.

20 Uhr Pressure Air Festival mit Dear Reader, Honig, AnnenMayKantereit und Lasse Matthiessen in der Halle am Förderturm 27.

20 Uhr Marion Preus (Gesang) und Alexander Sobocinski (Gitarre) treten in der Ruhrwerkstatt, Akazienstraße 107, eine Reise zwischen Weltmusik und Jazz an.

20 Uhr Die Punkrock-Legenden Bollock Brothers sind zu Gast im Kulttempel, Mülheimer Straße 24. Karten gibt es unter www.positive-records.com.

22 Uhr House vs. Black-Party im Steffy, Im Lipperfeld 23.

23 Uhr Techno/Elektro-Dreampop/Indietronics/Minimal Party im Café am Förderturm 27.

SAMSTAG 23.11.

13 Uhr Wanderung des Sauerländischen Gebirgsvereins „Die Ruhr entlang“, ab Hauptbahnhof, Infos unter 894669.

10 bis 16 Uhr Basar in der Frauenberatungsstelle, Schwartzstraße 54. Es gibt Kaffee, Tee und Kuchen.

10 bis 16 Uhr Systemische Familienaufstellung zum Thema „Warum stoße ich immer auf dieselben Probleme?“ im Kepía-Haus für Musik und Philosophie, Lohstraße 46.

12 bis 18 Uhr Platten- und Bücherbörse in der Halle und im Neuen Café, Am Förderturm 27, Anmeldungen sind noch unter jugend@drucklufthaus.de möglich.

15 bis 26 Uhr Im Malersaal des Theaters Oberhausen, Will-Quadflieg-Platz 1, wird „Die kleine Hexe“ von Ottfried Preußler aufgeführt.

15 Uhr Stadt-Kinderprinzenkürung im Freizeithaus des Revierparks Vonderort, Bottroper Straße 322.

19.30 Uhr Heaven Shall Burn-Konzert in der Turbinenhalle, Im Lipperfeld 23, FSK 16.

20 Uhr Improvisationstheater im Zentrum Altenberg, Hansastraße 20, zum Thema „Schwanensees Rache“.

21 Uhr Bandjubiläum des „Tom Angel & The Smarties“ im Polnischen Restaurant Gdankska, Altmarkt 3.

22 Uhr Plattentheater inklusive Sparcard im Steffy, Im Lipperfeld 23.

23 Uhr Stratosphäre mit Berger und special guest, in der Halle Am Förderturm 27.

23 Uhr Hipsville Revue-Party im Café und Kurt´s Haus Am Förderturm 27.

SONNTAG 24.11.

10 Uhr Wanderung des Sauerländischen Gebirgsvereins zur Merkez Camii-Moschee in Duisburg, Infos unter 681929.

15 Uhr „Urmel aus dem Eis“ im Theater Oberhausen, Will-Quadflieg-Platz 1.

17 Uhr Integrative Disco unter dem Motto „Nobody is Perfect“ im Zentrum Altenberg, Hansastraße 20.

19 Uhr Klaus Lage tritt mit seinem Programm „Zeitreisen“ im Ebertbad, Ebertplatz 4, auf.

MONTAG 25.11.

11 bis 12.30 Uhr Zuschauer können sich „den geheimen Garten“ im Malersaal des Theaters Oberhausen, Will-Quadflieg-Platz 1, anschauen.

17.30 Uhr Ausstellungseröffnung und Veranstaltung zum Tag „NEIN zu Gewalt an Frauen“ mit dem Schwerpunkt Häusliche Gewalt im Rathaus, Schwartzstraße 72.

18 Uhr „Vernisage Angst trifft Mut“ mit dem Club der Mutigen im Rathaus Oberhausen, Schwartzstraße 72.

20 Uhr Nachholtermin von Mirja Boes im Ebertbad, Ebertplatz 4. Sie tritt mit ihrem Programm „Ich doch nicht!“ auf. Karten für den Ursprungstermin sind gültig oder können im Vorfeld der Veranstaltung zurückgegeben werden.

DIENSTAG 26.11.

9.30 bis 11 Uhr Urmel aus dem Eis im Großen Haus des Theaters Oberhausen, Will-Quadflieg-Platz 1.

16 Uhr Der Singkreis des Kneippvereins Oberhausen findet im Haus Union, Schenkendorfstraße13, Anmeldungen unter 7688243.

11 bis 18 Uhr Noch bis zum 12. Januar 2014 präsentieren sich 34 Vertreter der regionalen Kunstszene in der Panoramagalerie des Kleinen Schlosses der Ludwiggalerie, Konrad-Adenauer-Allee 46. Jeweils dienstags bis sonntags kann die Ausstellung von 11 bis 18 Uhr kostenlos angeschaut werden.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.