Thüringer Straße 3a: Haus wohl nicht mehr zu halten

Anzeige
 

Das einsturzgefährdete Haus an der Thüringer Straße 3 a in Buschhausen ist nach übereinstimmender Meinung von Fachleuten der Stadt und externen Gutachtern voraussichtlich nicht mehr zu halten.

Wegen des problematischen Baugrundes kann es nach aktuellem Stand auch nicht abgestützt werden. Detaillierte Baugrunduntersuchungen sowie weiteres Monitoring der Rissbildung und Wandneigungen sind erforderlich.
Ein Betreten des Gebäudes, auch zum Herausholen prsönlicher Sachen, ist weiterhin nicht möglich. Eine Sicherung des gesamten Erdgeschosses gegen Betreten und Vandalismus ist veranlasst.

Unbürokratische Hilfe zugesichert


„Die Hausbewohner mussten ihre Wohnungen am Montagabend in Minutenschnelle verlassen. Außer ein paar Wertgegenständen und Dokumenten konnten sie in der Eile kein persönliches Eigentum in Sicherheit bringen“, so Ordnungsdezernent Frank Motschull. Der Erste Beigeordnete Apostolos Tsalastras sichert allen Betroffenen schnelle und unbürokratische Hilfe zu.
„Diesen Menschen in großer persönlicher Not werden wir beistehen und sie nach Kräften unterstützen.“ Übergangsweise stellt ihnen die Stadt möblierte Ferienwohnungen zur Verfügung und hilft bei der Suche nach neuen Wohnungen. Neben den bereits geräumten Häusern 3 a und 3 (Räumung am Mittwoch Abend) liegt aktuell insbesondere das Haus Nummer 9 mit stärkeren Rissbildungen und Absenkungen im Fokus der Fachleute. Ebenfalls in die regelmäßigen Prüfungen einbezogen sind Häuser 1, 3, 5 und 7. Nach aktuellen Untersuchungen an den Häusern kommen Bodengutachter und Statiker zu folgenden Ergebnissen: Das Haus Thüringer Straße Nummer 1 ist standsicher.

Sanierungsmaßnahmen


Die Hausstruktur und der Untergrund sind als unkritisch zu bezeichnen. Durch Sanierungsmaßnahmen der Grundleitungen im Laufe dieser Woche kann das Haus Nummer 1 wieder an die Leitungen genommen werden. Nichtsdestotrotz werden die dort gesetzten Rissmarken weiterhin beobachtet. Beim Haus Thüringer Straße Nummer 3 müssen die Grundleitungen nachhaltig saniert werden. Nach wie vor ist das Haus unbewohnbar und darf von den Bewohnern nicht betreten werden. Ein Geologe und ein Statiker prüfen den Baugrund und die Sicherung des Grundes. Sollte die Standsicherheit gegeben sein, könnten die vier Anwohner ihre dort verbliebenen Möbel an vier aufeinanderfolgenden Tagen mit Unterstützung von Technischem Hilfswerk und Feuerwehr aus den Wohnungen bringen. Das Haus ist ebenfalls weiter unter Beobachtung, der Baugrund ist weiterhin in Bewegung.
Das einsturzgefährdete Haus an der Thüringer Straße 3 a ist nicht standsicher. Es wird weiterhin davon ausgegangen, dass es unter Berücksichtigung der Bodenstruktur von Hausnummer 3 abgerissen werden muss.
Für das Thema „Thüringer Straße“ hat die Verwaltung eine Arbeitsgruppe mit Vertretern verschiedener Dezernate und mit externen Fachleuten gebildet.
Ihr gehören die Bereiche Bauordnung, Umweltschutz/Untere Wasserbehörde, Öffentliche Ordnung, Feuerwehr, Soziales, Personal- und Organisation sowie WBO, THW und Polizei an. Einbezogen sind unter anderem Bauingenieure und Techniker, Geologen und Statiker.
Fotos: Peter Hadasch
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
1 Kommentar
37
Bärbel Brauer aus Oberhausen | 25.03.2015 | 00:40  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.