CDU begrüßt Ausbau des Glasfasernetzes

Anzeige

Digitalisierung auch der Verwaltung weiter vorantreiben

„Den Ausbau des Glasfasernetzes durch die Firma Versatel begrüßen wir ausdrücklich. Dies ist ein wichtiger Schritt für die Zukunft des Wirtschaftsstandortes Oberhausen, der nach den Versäumnissen der letzten Jahre längst überfällig war“, erklärt der stellvertretende Fraktionsvorsitzende und Breitbandexperte Saadettin Tüzün.

Immer wieder hatte die CDU in der Vergangenheit betont, dass es für Oberhausen als Wirtschaftsstandort unerlässlich sei, auch die notwendige digitale Infrastruktur für ansiedlungswillige Unternehmen anzubieten. Nicht zuletzt auch um konkurrenzfähig im direkten Wettbewerb mit seinen Nachbarstädten zu bleiben. Tüzün: „Wir müssen den Unternehmen in unserer Stadt etwas bieten, dazu gehört selbstverständlich auch die Anbindung an das moderne Hochgeschwindigkeits-Internet.“

Die Übertragung von großen Datenmengen über das Internet ist aus Sicht des CDU-Wirtschaftsexperten heutzutage ein Muss für jedes erfolgreiche Unternehmen. „Wir hoffen daher, dass viele Unternehmen die Möglichkeit nutzen und sich zusammenschließen, um den Ausbau auch in allen Oberhausener Gewerbegebieten zu ermöglichen.“

Nachholbedarf sieht Tüzün allerdings weiterhin noch beim Thema E-Government: „Mit dem Wechsel im Amt des Oberbürgermeisters ist endlich Bewegung in den Ausbau des schnellen Internets in Oberhausen gekommen, der nächste Schritt muss nun die Digitalisierung von Verwaltungsabläufen sein. Auch hier werden wir nicht locker lassen.“
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.