SPD Mitte begrüßt Beteiligung der Bürger bei den Spielplätzen

Anzeige
Spielplatz an der Grenzstraße. Archivfoto: Jörg Vorholt

Der SPD-Ortsverein Oberhausen-Mitte begrüßt, dass Bürger bei der Diskussion über die Schließung von Spielplätzen beteiligt werden und fordert eine enge Einbindung bei der Diskussion und Erstellung des Spielraumentwicklungsplans für den Stadtteil Styrum ein.

Bereits in der vorletzten Bezirksvertretungssitzung Alt-Oberhausen hat die Sprecherin der SPD-Fraktion, Christiane Gerster-Schmidt angeregt, Bürger in den Prozess einzubinden und zu beteiligen. „Die bisher vorliegenden Unterlagen der Verwaltung reichen nicht aus, um über den Spielraumentwicklungsplan und eventuelle Schließungen von Spielplätzen in Styrum zu diskutieren“, so Johannes Stelzer, Beauftragter des Ortsvereins Oberhausen-Mitte für den Wahlkreis Styrum. „Wohnortnahe gut erreichbare Spielplätze stellen für Kinder ein unverzichtbares Bewegungsangebot dar“, so Stelzer weiter.
Vor der Durchführung von Info-Veranstaltungen und einer Diskussion des Spielraumentwicklungsplans für Styrum erwartet die SPD Mitte zunächst einmal aussagekräftiges Zahlen- und Datenmaterial und weitere Angaben zur Qualitätssteigerung.
Zudem will der Ortsverein wissen, wie es zu bewerten sei, dass unter demografischen Gesichtspunkten es keinen Handlungsbedarf gibt, da ein Rückgang im relevanten Kinderbereich von weniger als einem Prozent vorliege. „Bei diesen Aussagen zum jetzigen Zeitpunkt muss man sich zunächst die Frage stellen, warum Spielplatzschließungen in Styrum anstehen?“, so Stelzer weiter.
Eltern und Kinder sowie interessierte Bürger sind unter dieser Berücksichtigung in den Prozess einzubinden, um ihre Ideen und Vorstellungen mit einzubringen. Wo können zum Beispiel Umbaumaßnahmen zu Qualitätssteigerungen führen und damit zu höheren Frequentierungen, um geplante Schließungen zu verhindern? Dies ist eine der Fragen, die im Rahmen des Gesamtprozesses zu beantworten sind.
Johannes Stelzer, Beauftragter des Ortsvereins für Styrum, plant hierzu Anfang des neuen Jahres interessierte Bürger zu einer ersten Diskussionsrunde über die Zukunft der Spielplätze in Styrum einzuladen.
0
1 Kommentar
3.430
Siegfried Räbiger aus Oberhausen | 03.01.2017 | 18:57  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.