TEILEN nicht TÖTEN

Anzeige
1
Frankfurt: Westendverlag | Ein Brevier zur Besinnung.
Das Buch erscheint rechtzeitig in der Vorweihnachtszeit am 10. November für die besinnlichen Tage. Die gesamtwirtschaftliche Leistung wächst, gleichzeitig wächst die soziale Ungleichheit. Der Autor will in der“ Vorkriegszeit“ aufrütteln;

Friedhelm Hengsbach, geboren 1937 in Dortmund , studierte Philosophie, Theologie sowie Wirt-schaftswissenschaften. Professor und Leiter des Oswald von Nell-Breuning-Instituts für Wirtschafts- und Gesellschaftsethik. Lebt und arbeitet heute in der Katholischen Akademie Rhein-Neckar in Ludwigshafen.

Sein Verständnis um die bestehende Vorkriegszeit findet sich in den Gedanken zweier Bücher wieder. In der Schrift "Die Freude des Evangeliums" 2013 von Papst Franziskus, wo er sagt - Diese Wirtschaft tötet - und bei Thomas Piketty "Das Kapital im 21. Jahrhundert“, München 2014.

Hengsbach SJ geht den Vorurteilen auf den Grund und räumt mit den Leistungsmythen der heutigen Leistungsgesellschaft auf, wie zum Beispiel, jeder sei frei, sein Leben zu gestalten. Der Sozialethiker zeigt pragmatisch die Diskussionsschritte auf und gibt Hilfestellung im täglichen Umgang mit den hohlen Phrasen. Er hilft die Keule "Soziale Marktwirtschaft" und die dahinter stehenden Argumentationsmuster der Marktlogik aus verschiedenen Blickwinkeln zu verstehen. Seiner Meinung nach wurde der rheinische Kapitalismus der verengten Zielsetzung der Gewinnmaximierung geopfert.

Der Leser wird mit der Frage konfrontiert, wie lange wird der Anker des demokratischen sozialen Bundesstaates halten. Der Autor gibt Denkanstöße, bedenkenswerte Antworten und Hilfen. Ihm gelingt es verständlich über das Panorama sozialer Ungleichheit aufzuklären. Er deckt auf, es wird an den Symptomen mit technischen Mitteln kuriert, die notwendige Wurzelbehandlung wird bewusst verweigert. Er will aufrütteln aktiv zu werden.

Ein sachliches Buch für alle politisch Interessierten, die fundierte Antworten auf Schlagworte suchen.
Noch gibt es eine Hoffnung, die „Vorkriegszeit“ für eine friedliche Welt zu nutzen. Das Buch gibt die Antwort, welcher Krieg vermieden werden soll.

Taschenbuch, Sachbuch, Politik 10 November 2014, Westend Verlag GmbH Frankfurt am Main
ISBN 978-3-86489-069-7 128 Seiten 12,00 €
1
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.