Verkehrserziehung online

Anzeige
Ingolf Möhring Polizeipräsident, Oliver Mebus, Vorstandsmitglied Stadtsparkasse Oberhausen, Holger Ingendoh, Bezirksvertretung Sterkrade, Dieter Elsenrath-Junghans, Verkehrswacht und Willi Taubner, Polizei Oberhausen waren jetzt zu Besuch in der Postwegschule. Foto: privat

Die kleinen Zweitklässler der Postwegschule sitzen im Medienraum und statten einen Inline-Skater mit der passenden Schutzkleidung aus, stellen sich an der Bushaltestelle nicht direkt am Bordstein auf und setzen mit Puzzlestücken einen Gehweg zusammen. Dabei ist es mucksmäuschenstill und Klassenlehrer Michael Kröll hat alles im Griff.

Der Grund: Lehrer und Schüler arbeiten mit dem neuen Verkehrswacht-Programm „Gefahren meistern!“, das sowohl aus einem Arbeitsheft als auch aus einem Online-Portal besteht. Die Kinder lösen die Übungen und Aufgaben im Internet selbständig und erhalten automatisch die Rückmeldung, ob sie die richtige Antwort gegeben haben. Der Lehrer hat über einen Server Zugriff zu jedem Computer im Klassenraum und kann zu Hilfe kommen, wenn es notwendig ist. Auf diese Weise macht Verkehrserziehung nicht nur Spaß, sondern erleichtert dem Lehrer auch die Kontrolle.
Schulleiter Johannes Reinermann: „Zunächst geht es darum, dass die Kinder eine Medienkompetenz für die aktuellen Angebote erlangen. Danach geht vieles leichter als vorher. Ziel ist es die Kinder fit zu machen für den Fußgängerführerschein und damit für ein selbständiges und sicheres Bewegen im Straßenverkehr.“ Dieter Elsenrath-Junghans, Vorsitzender der Verkehrswacht Oberhausen e.V. und Initiator der Aktion: In den letzten haben wir in Oberhausen konsequent Aktionen zur Vorbereitung des Schulwegs in den Kindergärten umgesetzt und Medien zur Radfahrausbildung in Klasse 3 und 4 unterstützt. Jetzt möchten wir die Lücke schließen und auch Verkehrserziehung in der Klasse 2 aktiv fördern. Die Grundschulen können diese Medien in Zukunft auch gerne selbst bestellen.“.
Alle circa 1800 Zweitklässler in den Oberhausener Grundschulen wurden bereits kostenfrei mit Arbeitsheften und Lehrerhandbüchern ausgestattet (incl. eines persönlichen Codes zum Zugriff auf das Internetportal). Ermöglicht wurde die Aktion „Gefahren meistern!“ durch das finanzielle Engagement der Stadtsparkasse Oberhausen und der Stiftung „Oberhausener Bürger“. Oliver Mebus, Vorstandsmitglied der Stadtsparkasse, sagte zur Aktion: „ Solch innovative und zugleich flächendeckend wirkungsvolle Aktivitäten zur Verkehrssicherheit unserer Kinder unterstützen wir gerne.

"Sicher-unterwegs-Experte"

In Anwesenheit des Polizeipräsidenten Ingolf Möhring, Janine Verbeeten und Oliver Mebus von der Stadtsparkasse, in Vertretung des Bezirksbürgermeisters Ulrich Real, Holger Ingendoh, des neuen Schulaufsichtsbeamten Christoph Hegener sowie den Verkehrssicherheitsberatern der Polizei nahmen zum Abschluss der Veranstaltung alle Zweitklässler der Postwegschule ihre persönliche Urkunde „Sicher-unterwegs-Experte“ stolz und hochmotiviert entgegen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.