Aussagekräftige Handy-Fotos von unserem Segeltörn auf der Nordsee 2013

Anzeige
Die Sonne schien von einem knallbauen Himmel. Unser erster Urlaubstag. Er war randvoll gepackt mit den Vorbereitungen für unseren Segeltörn. Im Verlauf dieser Aktivitäten kam die Frage auf: "Welche Kamera nehmen wir mit"? Mein Mann hatte gerade ein nagelneues Handy und meinte, dass dieses Handy bessere Fotos macht, als alle unsere anderen Kameras zusammen. Das war geklärt!
In der Gewissheit bestens Ausgerüstet zu sein, starteten wir in unseren Urlaub.
Welch kapitaler Fehler. Im Laufe der nun kommenden Tage, schoß mein Mann das eine oder andere Foto, aber immer mit dem Hinweis: "Ich kann auf diesem blöden Display nichts erkennen, alles spiegelt sich, ich seh nur mich selbst". Auch konnten wir uns die Foto nicht anschauen, da er den dazugehörigen Ordner nicht finden konnte. Manchmal lohnt es sich (auch für Männer) die Bedienungsanleitung vorher zu lesen. Aber wir sehen uns die Bilder einfach zuhause an und hoffen, dass diese was geworden sind. Wieder Daheim überspielten wir die Fotos auf unseren Rechner....hm...hm... große Augen, dumme Gesichter und die Bedienungsanleitung für das Handy geholt. Darin war zu lesen, dass dieses Handy in beide Richtungen fotografieren kann und nun hatten wir ca. 100 Ablichtungen von dem Gesicht meines Mannes, mit mehr oder minder intelligentem Ausdruck.Tolle Urlaubsfotos!
0
1 Kommentar
3.865
Helmut Scholz aus Mülheim an der Ruhr | 15.10.2013 | 17:17  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.