Sturm aufs Rathaus

Anzeige

Erst schunkelten sich die Jecken bei strahlendem Sonnenschein auf dem Altmarkt warm, dann zog der närrische Tross zur Schwartzstraße, um traditionell zu Weiberfastnacht die Macht im Rathaus zu übernehmen. Wie in jedem Jahr blieb nennenswerte Gegenwehr aus. WA-Fotograf Peter Hadasch war dabei.

Traditionell eroberten die Karnevalisten in der Mittagszeit nacheinander die wichtigsten Behörden der Stadt und entmachteten die Polizeipräsidentin, die Direktoren von Amtsgericht und Finanzamt sowie Oberbürgermeister Klaus Wehling. Bis Aschermittwoch regieren der Frohsinn und Stadtprinz Peter III.
„Ein Löwenprinz im Narrenfieber und alle singen jecke Lieder“, das ist das Motto von Stadtprinz Peter III. (Birkhäuser), der derzeit das Zepter schwingt und seine närrischen Heerscharen durch die Karnevalssession führt.
Zur Prinzengarde von Peter III. gehören Hofmarschall Wolle Wenzel, Minister Frank Nockmann und die Paginnen Patrizia, Petra und Emma. Ganz wichtig im Team auch Prinzenfahrer Reinhold, der die lustige Truppe termingerecht von Auftritt zu Auftritt kutschiert. Und viel Unterstützung erfährt der Stadtprinz auch vom Kinderprinzenpaar Lenja I. (Peters) und Sebastian I. (Diedrichs).

Karnevalsumzüge


Die Zeit des Straßenkarnevals ist auch die Zeit der Karnevalsumzüge in Oberhausen. Los geht es am Samstag, 14. Februar, um 15 Uhr, wenn in der Innenstadt von Osterfeld der beliebte Kinderkarnevalszug der GOK startet. Der große Karnevalszug durch die City von Oberhausen steigt einen Tag später am Sonntag, 15. Februar, ab 14 Uhr. Am Rosenmontag, 16. Februar, gibt es in Oberhausen noch zwei weitere Umzüge: Der Pöstertreck der KG Wagaschei in Alstaden setzt sich um 11.11 Uhr in Bewegung, der Karnevalszug in Vondern um 15 Uhr.

Party am Rathaus
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
2
2
1
1
1
1
1
1
1
1
2
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
2
1
1
1
1
1
1
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.