Kreiskrönungsball

Anzeige
Oberhausen: waldhof | 25 Jahre ist es her, das der 1. Kreisschützenball vom Kreis 011 Oberhausen/Mülheim im Ebertbad vom damaligen Kreisvorsitzenden Johannes Schmeier eröffnet wurde. So wie damals, so auch heute, hat sich nichts geändert, nur findet der Kreisschützenball heute im Waldhof Vonderort statt.
Zum 25.jährigen Jubiläum lud der Schützenkreis 011 OB/MH alle Königs-und Kaiserpaare und ihre Schützenbrüder und Schützenschwestern am 25. Oktober 2014 ein, auch in diesem Jahr das große Ereignis zusammen zu feiern. Als um 19.30 Uhr die Königs-und Kaiserpaare begleitet vom Spielmannszug Westfalenklang Caustrop-Brauxel, in den Saal einzogen, saß keiner im ausverkauften Saal, mehr auf seinem Platz. Nachdem alle Majestäten oben auf dem großen Thron Platz genommen hatten, begrüßte der 1. Vorsitzende Hans-Jürgen Luft die Gäste, und eröffnete den 25. Kreisschützenball.
Auch Gäste vom Rat der Stadt Oberhausen sowie vom Stadtsportbund waren dabei. Frau Elia Albrecht-Mainz überbrachte das Grußwort der Stadt Oberhausen, in dem Sie die Arbeit der gesamten Schützenvereine lobte. Auch der 2. Vorsitzende vom Stadtsportbund Herr Ulrich Kenzer, sowie der Vorsitzende vom Bezirk 01 Rechter Niederrhein Herr Heinz Rompf brauchten ihre Grußworte da. Nach den ganzen Grußworten führte der 2. Vorsitzende vom Kreis 011 Karl-Heinz Awater durch das echt gelungene Programm.
Den Anfang machte „ Tante Gertrud das Original“. Sie brachte mit ihrem Auftritt viel Stimmung in den Saal, bevor es mit einem Höhepunkt des Abends weiter ging und zwar mit den Auszeichnungen verdienter Schützen/innen. Mit dem Kreisorden wurde Marion Matten von der BSG Holten, für langjährige Mitarbeit im Kreis 011, und ihrer Verdienste im eigenem Verein ausgezeichnet. Ferner bekam Ernst Schäfer vom SSC OB/ Styrum die große Silberne Verdienstnadel des RSB.Der nächste Höhepunkt ließ nicht lange auf sich warten die Inthronisation der neuen Würdenträger.
Hans-Jürgen Luft bedankte sich im Vorfeld beim scheidenden Stadtkönig Heiko Siebert vom BSV Waidmannsheil und der Kreiskönigin Susanne Schemmann vom Bürgerschützenverein 1882 Osterfeld , für ihre Repräsentanz auf den Schützenfesten, und den Veranstaltungen des Schützenkreis 011 OB/MH. Nun war Daniel Peisker von der Allgemeinen Schützengilde 1905 an der Reihe, denn Daniel schaffte es nach 12 Jahren beide Königswürden auf sich zu vereinen! Er ist nun Stadt-und Kreiskönig in einer Person!
Den Abschluss an diesem gelungenen 25. Kreisschützenballs machten die „ Oedischen Jonges“ die es wieder einmal schafften den Saal aufzumischen! Mit dem gemeinsamen Throntanz aller Würdenträger endet ein schöner Abend in der Großen Schützenfamilie des Schützenkreises 011 Oberhausen/Mülheim
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.