Rheinklänge haben entschieden

Anzeige
Der neu gewählte Vorstand des Tambourcorps Rheinklänge 1922 (v.l.n.r. Sebastian Diedrichs, Thorben Hoffmann, Manuela Thiel, Stefan Kempken, Sabine Kempken, Dirk Diedrichs, Saskia Rook, Konrad Rüdel, Kerstin Diedrichs, Frederike Hoffmann, nicht im Bild: Heiko Pens)
Oberhausen: Gaststätte Alt Buschhausen | Auf der diesjährigen Jahreshauptversammlung des Tambourcorps Rheinklänge 1922 e.V. zeigten die Mitglieder Zusammenhalt bei der Wahl des neuen Vorstandes für das Geschäftsjahr 2017. Sämtliche Vertreter des Vereins wurden einstimmig gewählt oder bestätigt. Zum zweiten Mal wird Manuela Thiel als Vorsitzende die Geschicke des Vereins leiten. Unterstützt wird sie dabei von dem stellvertretenden Vorsitzenden Heiko Pens. Ebenfalls wiedergewählt wurde Hauptkassiererin Sabine Kempken, um erneut das Vereinsvermögen gewissenhaft und verantwortungsvoll zu verwalten. Tatkräftige Unterstützung erhält sie dabei nun von einem „Neuling“ im Hauptvorstand: Konrad Rüdel, bis letztes Jahr noch Jugendkassierer, wurde von der Versammlung wurde von den Mitgliedern zum stellvertretenden Kassierer bestimmt. Eine weitere Konstante dagegen bleibt Dirk Diedrichs, der erneut das Amt des Noten- und Gerätewarts bekleidet.

Bereits im Dezember von den aktiven Mitgliedern gewählt und nun von der Mitgliederversammlung offiziell bestimmt wurden Stefan Kempken als musikalischer Leiter und Thorben Hoffmann als sein Stellvertreter. Ebenfalls wurden bereits die Jugendvertreter von der Jugendversammlung vorgeschlagen und bestätigt. Kerstin Diedrichs wird als alte/neue Jugendwartin wieder für Spiel, Spaß und Spannung in der Jugendabteilung sorgen. Unterstützt wird sie dabei von ihrer Stellvertreterin Frederike Hoffmann, dem erstmal gewählten Jugendkassierer Sebastian Diedrichs und der Jugendsprecherin Saskia Rook.

Der neue Vorstand steckt bereits mitten in den Planungen für die erste Großveranstaltung dieses Jahres: Am 18.02.17 steigt ab 20:11 Uhr die große Rheinklänge Kostümparty in der Gaststätte „Alt Buschhausen“ auf der Lindnerstr. 191. Erwartet werden unter anderem das Kinderprinzenpaar der Stadt Oberhausen, das Oberhausener Dreigestirn in Begleitung der Tanzgarde der KG Dampf-Drauf und natürlich der Stadtprinz von Groß-Oberhausen Mario I. mit Prinzenteam und –garde. Als besonderer Anreiz winkt die große Kostümprämierung mit 30l Faßbier für das originellste Kostüm sowie weitere wertvolle Preise. Kommen lohnt sich also, Karten und Sitzplatzreservierungen können in der Gaststätte „Alt Buschhausen“ Lindnerstr. 191, in 46149 Oberhausen erworben werden.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.