Wanderwegewelts Wandertipp für das Wochenende 19/2016

Anzeige
  Unna: Wanderparkplatz |

Ich bin zumeist im Aussendienst tätig. Das bringt mich schon mal in Gegenden an die ich nicht so ohne weiteres denke. Und mal eben 100 Kilometer Anfahrt zu einer Wanderung von wenigen Kilometern macht ja auch keinen Sinn. So kommt es das ich einen kleinen Stapel ausgedruckter Karten im Auto habe. Und sollt es dann mal vorkommen das die Zeit nach dem Kundentermin noch reicht, ja dann geht es auf Wanderung. So ist auch diese, für mich vollkommen überraschende, Wanderung entstanden. Ich war 100 Kilometer vom Original entfernt, am Niederrhein wandern. Am östlichen Rand des Ruhrgebietes. Und hier wird jedes Klischee des Niederrheins zur Wahrheit. Plattes Land, Felder, Gräben und Kopfweiden. Und vieles Interessantes am Wegesrand. Manchmal nicht ganz abwechslungsreich aber dann doch wieder mit einer Überraschung aufwartend. Diese Wochenende empfehle ich euch:

Unna-Mühlhausen – Mit dem Quadrat durch Mark und Heide
Niederrhein und dicke Bäume in Unna
Parkplatz: 59425 Unna, Heerener Straße 170
Typ: Rund
Länge: 9,5 km
Schwierigkeit: Einfach
Höhenmeter: Eben
Für Karte: Hier klicken
Beschilderung: Weißes Quadrat auf schwarzem Grund
Wegbeschaffenheit: Asphalt, Waldwege
Bemerkenswertes: Nordlünern, Haus Dölberg, Folkbrachtstein, Gut Borgmühl, Haus Heyde, Champion Tree

Vom Parkplatz wandert man mit dem Haus im Rücken auf die Schienen zu. Vor ihnen biegt der Weg nach rechts. Vor den Resten einer Brücke geht es abermals nach rechts. Man folgt dem Weg hinauf auf den Bahndamm. Noch vor der Straße geht es rechts wieder hinunter und sofort wieder rechts herum in den Wald. Diesen wirklich herrlichen Abschnitt durch ein Spalier von riesig anmutenden Buchen endet vor einem Feld. Ein weiteres Mal geht es nach rechts. Am folgenden Waldrand noch ein wenig geradeaus, bevor es dann nach links wieder in den Forst geht. Auch dieser Weg endet an einem T-Stück. Nun auf wiesigem Weg nach links wandern. Erst neben einem Schuppen nutzt man die Möglichkeit links abzubiegen. Entlang von Kopfweiden führt der Weg nach „Nordlünern“. Dort geht es entlang der Straße nach rechts bergan. Obwohl man einer Straße folgt, ist der Blick auf die alten Höfe richtig schön. Neben der Straße „Ruhekopf“ biegt man nach rechts. Nun kann man den Kopf getrost ausschalten. Ohne abzubiegen, folgt man ständig leicht bergab dem asphaltierten Wirtschaftsweg. Am „Folkbrachtstein“ vorbei erreicht am schließlich eine Hauptstraße. Auch über diese hinweg bleibt man der Laufrichtung treu. Unter Schienen hinweg, geht es zum Gut Borgmühl. Dort an der Telefonzelle vorbei, rechts der Laufrichtung treu bleiben. Hinter den Stallgebäuden schwenkt der Weg nach links, dann nach rechts über einen Bach und am T-Stück wendet an sich abermals nach rechts. Nun folgt man einfach dem asphaltierten Wirtschaftsweg durch die niederrheinischste Landschaft, die man sich vorstellen kann. Hier wird jedes niederrheinische Klischee erfüllt. Und das mitten im Ruhrgebiet. Im weiteren Verlauf unterquert man die ehemalige Schienentrasse von Dortmund über Königborn nach Welver und wandert weiter geradeaus bis zur nächsten Wegeteilung. Dort dann rechts abbiegen und den Asphalt verlassen. Durch eine Allee geht es an der nächsten Wegeteilung nach links durch Sperrpfähle hindurch und dann nach rechts. Hier stand früher „Haus Heyde“. Zuletzt bewohnt von der Familie Bodelschwingh. Nachdem dann auch noch ein Champions Tree passiert wurde, geht es auf einem geschotterten Weg nach links über den „Mühlbach“ und noch kurz nach rechts. Dann biegt man scharf rechts in den Wald. Vor der Straße biegt wieder rechts herum. Später geht es entlang der Straße durch einen alten Bahndamm hindurch und dann links in einen Fuß- und Radweg. Dieser endet und auf der Straße wandert man im Linksbogen über die Schienen. Gleich darauf liegt der Ausgangspunkt der Wanderung zur Linken.

Viel Spaß beim Nachwandern.
Jürgen

PS: Die Bilder entstanden im April 2016

Weitere Informationen zu diesem Weg (auch die ursprüngliche Karte und Wegbeschreibung) und über 800 weiteren gibt es hier: www.wanderwegewelt.de.

Alle kommenden und auch bisherigen Wandertipps gibt es nun auch auf der Lokalkompass-Wanderwegewelt-Themenseite. Zu erreichen unter:www.lokalkompass.de/themen/wwwwanderwegeweltde.
1
1
1
1
1
1
1
7
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
3 Kommentare
9.696
Jürgen Thoms aus Unna | 06.05.2016 | 06:46  
45.990
Anastasia-Ana Tell aus Essen-Ruhr | 07.05.2016 | 12:46  
3.673
Jürgen Weiß aus Neukirchen-Vluyn | 07.05.2016 | 20:54  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.