Trunkenheit am Steuer ergab 1,6 Promille

Anzeige
Foto & Copyright: Jochen Tack Fotografie
Ein 27-jähriger VW-Golf-Fahrer befuhr am vergangenen Freitag, 13. Januar gegen 23.10 Uhr, mit überhöhter Geschwindigkeit den beschneiten Kreisverkehr der Metallstraße/ Bahnhofstraße in Velbert. Nach Angaben von Zeugen kam der Golf noch im Kreisverkehr nach rechts von der Fahrbahn ab, prallte in Höhe der Bahnhofstraße 100 gegen ein Verkehrszeichen und kam auf dem Grünstreifen zum Stehen. Obwohl der Mast des Verkehrszeichens umknickte und auch der Pkw durch den Zusammenstoß beschädigt wurde, meldete der junge Mann den Unfall nicht der Polizei, sondern entfernte sich zu Fuß über die Metallstraße in Richtung Obi. Den Golf ließ er an der Unfallörtlichkeit einfach stehen. Im Rahmen einer umgehend eingeleiteten Fahndung konnten die Beamten den Flüchtigen noch in Nähe der Unfallörtlichkeit, im Bereich eines Sportzentrums, antreffen und kontrollieren. Da der junge Mann unter Alkoholeinfluss stand, führten die Beamten einen Alkoholtest mit ihm durch. Dieser ergab einen Wert von über 1,6 Promille. Die Polizisten brachten den 27-Jährigen zur Wache nach Wülfrath. Dort wurde ihm die fällige Blutprobe entnommen und ein Strafverfahren eingeleitet. Den Führerschein konnten die Beamten nicht sicherstellen. Der Mann ist nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis. Ungeachtet des Fahndungserfolges bittet die Polizei noch weitere Unfallzeugen, sich zu melden.

Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizei in Velbert, Telefon 02051/946-6110, jederzeit entgegen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.