Unfallflucht in Velbert mit Zeugenhilfe schnell geklärt

Anzeige
(Foto: Polizei)
Velbert: Lisztstraße | Zu einer Verkehrsunfallflucht, die allerdings durch Zeugenhilfe schnell geklärt werden konnte, kam es in Velbert, wie die Polizei mitteilt. Am späten Samstagabend, gegen 22 Uhr, wurde ein Zeuge durch ein lautes Unfallgeräusch aufmerksam auf die unkonventionellen Einparkversuche eines Mercedes-Fahrers, der sein Fahrzeug in Parkbuchten an der Lisztstraße in Velbert manövrierte und dabei einen geparkten Fiat beschädigte. Als der Fahrer des Mercedes ausstieg, knallte die Fahrertüre seines Wagens auch noch lautstark gegen einen seitlich daneben geparkten Opel. Obwohl bei diesen Vorgängen insgesamt ein geschätzter Sachschaden von mehreren hundert Euro entstand, verließ der Schadensverursacher die Unfallstelle mit schwankenden Schritten ohne eine Regulierung zu ermöglichen.

Mit Hilfe des vorbildlichen Zeugens, der seine Beobachtungen sofort meldete, konnte die Velberter Polizei den 62-jährigen Mercedes-Halter schnell ermitteln, auf den auch die Fahrerbeschreibung zutraf. Der Velberter stand deutlich unter Alkoholeinfluss. Ein durchgeführter Alkoholtest ergab einen Wert von rund 1,9 Promille (0,95 mg/l). Ein Strafverfahren wegen Trunkenheitsfahrt und Unfallflucht wurde gegen den Mann eingeleitet. Es folgten die ärztliche Entnahme einer Blutprobe zur Beweisführung und eine Führerscheinsicherstellung beim Beschuldigten, dem parallel ausdrücklich jedes weitere Fahren von führerscheinpflichtigen Kraftfahrzeugen im öffentlichen Straßenverkehr untersagt wurde.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.