Leseförderung durch die Lions an drei Wattenscheider Grundschulen

Anzeige
Auf dem Foto (v.l.) sind der stellvertretende Vorstand Lions Wattenscheid, Harald Oberhagemann, Annette Gabriel (Förderverein Gertrudisschule), der Activity Beauftragte Gerd Richter, die Leiterin der Grundschule Günnigfeld, Monika Lyding, der Activity Beauftragte Werner Scholz, die Rektorin der Regenbogenschule, Iris Vahrenbrink, der Präsident des Lions Club Wattenscheid, Heinz-Joachim Kersting, und die Konrektorin der Gertrudisschule, Tanja Knopp. (Foto: Petra Anacker)

Mit einem Stiftungspreis für die Alphabetisierung von Grundschülern in Wattenscheid wurde der heimische Lions-Club ausgezeichnet. Die gewonnen 1.500 Euro fließen zusätzlich in die jährliche Förderung der Gertrudis- und Regenbogen-Schule sowie der Grundschule Günnigfeld von jeweils rund 3000 Euro.

Die Förderung der Lesekompetenz von Grundschülern hat der Lions Club Wattenscheid bereits im Jahr 2001 begonnen und seitdem insgesamt rund 83.000 Euro an Geldern dafür zur Verfügung gestellt. Die Spenden stammen aus Zahlungen der Mitglieder, aber speziell auch aus Aktionen wie dem Glühwein- und Plätzchenverkauf auf dem Wattenscheider Weihnachtsmarkt, dem großen Weihnachtskonzert in der Propsteikirche St. Gertrud (wieder am 22. Dezember) sowie dem Trödelmarkt in der Gänsereiterhalle Sevinghausen, der auch für den Herbst 2014 wieder geplant wird.

Zusatzunterricht und
Projektgruppen

Unterschiedliche Konzepte realisieren die drei begünstigten Grundschulen mit den Geldern des Lions-Clubs:
Die Regenbogen-Grundschule in Höntrop fördert Erst- und Zweitklässler durch Zusatzunterricht; der von Lehrerinnen während ihrer Freizeit erteilt wird.Diese werden dafür mit Geld aus der Lions-Spende honoriert.
Die Grundschule Günnigfeld hat mit zwei Kindertagesstätten das Projekt „Psychomotorische Förderung mit Schwerpunkt Kommunikation“ realisiert. Hier werden in der Entwicklung gestörte Kinder bereits vor ihrer Einschulung identifiziert und in Projektgruppen unter anderem von einer Pädagogin für Psychomotorik gefördert. Auch diese Arbeit wird vom Lions Club Wattenscheid seit 2001 finanziell unterstützt.
Seit 2008 wurde die Gertrudisschule an der Vorstadtstraße, die ein ähnliches Förderkonzept anwendet wie die Regenbogenschule, in das Förderprogramm aufgenommen.

Konzepte wären ohne Spenden nicht realisierbar



Ohne die Lions-Unterstützung gäbe es diese Projekte und Förderungen nicht. Der Lions Club Wattenscheid freut sich deshalb besonders, dass diese Aktivitäten aus einer Vielzahl der so genannten Activities, die sich aus den Vereinigungen in Deutschland um den Stiftungspreis beworben haben, als Sieger des Wettbewerbs hervorgegangen sind.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.