Adventsmarkt der Möglichkeiten 2016 lockte mit vollem Programm

Anzeige
Die Sängerin Alicia sorgte gemeinsam mit vielen weiteren Künstlern für einen abwechslungsreichen musikalischen Höhepunkt am Sonntagabend. (Foto: Anacker)

Der Adventsmarkt der Möglichkeiten rund um die Propsteikirche stand am vergangenen Wochenende ganz mottogetreu unter einem guten Stern.

Nachdem im vergangenen Jahr ein Sturm für ordentlich Wirbel gesorgt hatte, waren die Aussteller des diesjährigen Adventsmarktes gut gewappnet.So entschied sich die Werbegemeinschaft Wattenscheid erstmalig für stabile Holzhütten, die den Bereich um die Propsteikirche in ein echtes Weihnachtsdorf verwandelten. Es war bei Sonnenschein und eisigen Temperaturen an beiden Tage gut besucht. Zusätzlich sorgte der verkaufsoffene Sonntag für zahlreiche Gäste in der Wattenscheider City.
Auch die Löscheinheiten Heide und Wattenscheid-Mitte der freiwilligen Feuerwehr beteiligten sich am Adventsgeschehen und waren mit zwei neuen Fahrzeugen, einem Schlauchwagen sowie einem Löschgruppenfahrzeug vor Ort. Am Sonntag weihte Propst Werner Plantzen die beiden Fahrzeuge.
Neben den zahlreichen Ständen sorgten gleich zwei Konzerte für musikalische Highlights in der Kirche. Zum einen ergänzte ein großer Projektchor, bestehend aus der Jungen Chorgemeinschaft Herz Mariä Günnigfeld, dem Kirchenchor St. Theresia Eppendorf und der Chorgemeinschaft Maria Magdalena-Mariendas, das Adventstreiben am Samstagabend, zum anderen sorgten Sängerin Shirley Brug und weitere Musiker am Sonntagabend unter dem Titel "Voices in the sky" mit Weihnachts-Gospel und Balladen für vorweihnachtliche Stimmung.
Die Gesamtkosten für das Weihnachtsdorf beliefen sich in diesem Jahr auf 5.000 Euro, die durch Sponsoren und Umlagen auf die Teilnehmer finanziert wurden. Propst Werner Plantzen (links) weihte die beiden neuen Fahrzeuge.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.