Besuch am Plenartag: Wattenscheider Stadtspiegel-Leser im Landtag

Anzeige
Bilder : Karl Heinz Lehnertz

In dieser Woche besuchten interessierte Leserinnen und Leser des Wattenscheider Stadtspiegels im Rahmen der traditionellen Landtagsfahrt Ihren Landtagsabgeordneten Serdar Yüksel. Im Rahmen des Besucherprogramms informierten sie sich über die Arbeitsabläufe und Strukturen des Landtags NRW.

Zuvor hatten die Leserinnen und Leser die Möglichkeit sich auf die knapp 50 Plätze für die Landtagsfahrt zu bewerben. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer konnten im Zuge eines Einführungsvortrags Einblick in die Strukturen des parlamentarischen Alltags erhalten und verfolgten darauffolgend die Plenarsitzung von der Besuchertribüne aus. Mit dem Thema „Schlussbericht des Parlamentarischen NSU-Untersuchungsausschusses“ stand ein sehr spannendes aber auch bedrückendes Thema auf der Tagesordnung.

Anschließend traf sich die Gruppe mit Serdar Yüksel zur Diskussionsrunde. Gleich zu Beginn der Diskussion kam das Thema „Erhalt und Neubau des Hallenfreibads in Höntrop“ auf. Die Besucherinnen und Besucher zeigten sich erfreut und erleichtert, dass eine Perspektive für das Hallenfreibad geschaffen wurde und die Schließungsabsichten vom Tisch sind. Elke Willnow dankte dem Landtagsabgeordneten stellvertretend für die Besucherinnen und Besucher für seinen unermüdlichen Einsatz im Hinblick auf den Erhalt des Hallenfreibads.

Serdar Yüksel unterstrich dabei die Wichtigkeit, dass Wattenscheid seit 2010 wieder einen direkt gewählten Abgeordneten hat, der sich für die Belange der Bürgerinnen und Bürger vor Ort einsetzt. Als Meilenstein nannte Yüksel den Erhalt der enormen Fördersumme, die Wattenscheid im Rahmen des integrierten städtebaulichen Entwicklungskonzepts (kurz: ISEK) zugutekommt. Mit 30 Millionen Euro stellt es die größte Fördersumme seit Jahrzehnten dar, die in den nächsten sieben Jahren für familienfreundliche und generationsgerechte Maßnahmen in Wattenscheid eingesetzt wird.

„Den Dialog mit den Bürgerinnen und Bürgern vor Ort halte ich für unverzichtbar, deshalb freut es mich ganz besonders, wenn ich den Dialog mit den Bürgerinnen und Bürgern aus meinem Wahlkreis auch direkt im Landtag führen kann. An dieser Tradition möchte ich auch in Zukunft weiter festhalten!“, so Yüksel abschließend.
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
1 Kommentar
10.866
Bernfried Obst aus Herne | 07.04.2017 | 11:36  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.