Großereignis am Kemnader See: Neunter AOK-Firmenlauf startet am 6. Juli

Anzeige
Freuen sich auf den neunten AOK-Firmenlauf: Laufbotschafterin Jana Hartmann, Jörg Jockisch, Pressesprecher und Organisator des Firmenlaufs, Dirk Heemann, Geschäftsführer blue:beach, Claudia Koch, AOK-Regionaldirektorin, und Marcus Hoselmann, Veranstalter von der Agentur evensport. (Foto: AOK NORDWEST)

Der Countdown läuft, die Vorfreude auf den 9. AOK-Firmenlauf in der Stadt ist riesengroß. Wenn AOK-Regionaldirektorin Claudia Koch am Donnerstag, 6. Juli, um 19 Uhr den Startschuss am Kemnader Stausee gibt, werden mehr als 2.700 Läuferinnen und Läufer aus rund 220 Firmen dabei sein.

„Die tolle Resonanz bereits im Vorfeld zeigt uns, dass sich unser AOK-Firmenlauf zu einem sportlichen Großereignis entwickelt hat. Dabei stehen nach wie vor der Spaß und die Freude an der gemeinsamen Bewegung im Vordergrund. Der Teamgeist zählt - für die Gesundheit und ein gutes Betriebsklima“, erklärte AOK-Regionaldirektorin Claudia Koch.
Und dann steht noch eine Premiere beim AOK-Firmenlauf an: Erstmalig wird die stimmungsvollste Fan-Gruppe gewählt und mit einem ganz besonderen Überraschungspreis ausgezeichnet. Wer also nicht selbst läuft, der sollte ebenfalls unbedingt zum See kommen und seine Arbeitskollegen oder Familienmitglieder lautstark unterstützen. „Und wenn sich die Zuschauer dann noch originell verkleiden, dann wird das ganz bestimmt ein buntes Fest, von dem noch lange die Rede sein wird“, unterstreicht auch Marcus Hoselmann, Organisator von der Agentur evensport.
Dass die Resonanz beim Bochumer AOK-Firmenlauf immer größer wird, macht AOK-Pressesprecher Jörg Jockisch an drei Alleinstellungsmerkmalen fest: „Es ist der familiäre Charakter, der unseren Lauf auszeichnet und für eine ganz besondere Atmosphäre sorgt. Wir sprechen die gesamte Familie mit einem bunten Rahmenprogramm an. So haben wir für die Kinder einige Extra-Angebote wie eine Hüpfburg und verschiedene Maskottchen vorbereitet.“ Als zweites großes Plus gilt natürlich die besondere Location. Kein anderer Firmenlauf in der Region kombiniert einen so attraktiven Laufkurs am See mit der einzigartigen Beach-Atmosphäre. Hinzu kommt, dass der Firmenlauf konsequent auf Partner aus der Lauf-Szene setzt und die Akteure in Zusammenarbeit mit der Athletikschule „upletics“ von Jana Hartmann das ganze Jahr über begleitet werden. „Dieser Lauf ist mehr als nur eine ganz normale Tagesveranstaltung“, so Jockisch.
Apropos Jana Hartmann. Ein sportliches Großereignis wie der AOK-Firmenlauf braucht natürlich auch eine prominente Botschafterin. Und die haben die Veranstalter zum vierten Mal mit Jana Hartmann gefunden. Die sechsfache Deutsche Meisterin über 800 Meter und mehrfache WM- und EM-Teilnehmerin hatte im Vorfeld wieder zahlreiche Athleten für den AOK-Firmenlauf fit gemacht.
Auch in diesem Jahr steht der Bochumer AOK-Firmenlauf ganz im Zeichen des Helfens. „Mit einem Euro pro Teilnehmer unterstützen wir den Charity-Partner Kinderlachen e.V. und damit ausschließlich Hilfsprojekte mit Gesundheitsbezug für sozial schwache und benachteiligte Kinder in Bochum“, so Koch. Im Vorjahr gingen 2.500 Euro an das Multikulturelle Kinderzentrum in Bochum. Mit dem Spendenbetrag aus dem AOK-Firmenlauf konnte das Außengelände auf dem ehemaligen Bürgersteig in eine kleine grüne Oase für die Kinder umgestaltet werden.
Wer läuft, der darf anschließend natürlich auch gebührend feiern. Auf dem Außengelände des blue:beach findet ab 20 Uhr die beliebte After-Run-Party statt. Für das leibliche Wohl wird bestens gesorgt sein. Läuferteams, die aufgrund des zu erwartenden großen Andrangs auf Nummer sicher gehen möchten, können schon im Vorfeld Verzehrkarten buchen oder einen Tisch für die After-Run-Party reservieren. Alle Infos gibt es unter www.bluebeach.de.
Damit der 9. AOK-Firmenlauf noch lange in bester Erinnerung bleibt, wird von jeder Läuferin und jedem Läufer ein persönliches Zieleinlauf-Foto gemacht; Gutscheine dafür sind am AOK-Zelt abzuholen.

Infos
- Regulärer Meldeschluss für den AOK-Firmenlauf ist am Samstag, 1. Juli, unter www.aok-firmenlauf-bochum.de. Soweit das Teilnehmer-Limit noch nicht erreicht ist, werden Nachmeldungen am 5. Juli von 18 bis 19.30 Uhr im blue:beach angenommen. Am Veranstaltungstag selbst können nur noch Ummeldungen entgegengenommen werden.

- Anreise und Parkplätze: Beim AOK-Firmenlauf macht es Sinn, die Autobahnbrücke A 43 Witten/Heven sowie die Zufahrt zum Kemnader See/Hafen Heveney wegen Staus zu meiden.

- Anfahrtvarianten: von Witten kommend über den Stadtteil Heven, die Universitätsstraße hinunter; aus Bochum kommend über die Kleinherbeder Straße über die Straße „Im Lottental“ – so kann auch die Verteilung der Parkplätze reibungsloser erfolgen; über die A 43 aus Richtung Münster oder Wuppertal kommend: über die Ausfahrt A43 Bochum-Querenburg und dann über die Kleinherbeder Straße parallel zur Autobahn.

- Anfahrt mit ÖPNV: Die Haltestelle „Seestraße“ ist nur 2 Minuten Gehweg vom blue:beach entfernt. Infos
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.