Landesliga: Alle Wattenscheider Teams 2:0

Anzeige
Marvin Fahr sorgte beim überraschenden Günnigfelder Sieg in Linden für die Führung. (Foto: Archiv-Foto: Peter Mohr)

Kurios: Alle Spiele mit Wattenscheider Beteiligung gingen in der Fußball-Landesliga am Sonntag 2:0 aus.

Auswärtssieg für Günnigfeld


Der VfB Günnigfeld gewann mit diesem Ergebnis beim CSV Linden ebenso wie Schwarz-Weiß Wattenscheid 08 gegen den Hasper SV. Der SV Höntrop kassierte eine Heimniederlage gegen den SV Wanne 11.

Perfekter Tag für den VfB Günnigfeld beim CSV Sportfreunde Linden auf der Sportanlage an der Hasenwinkeler Straße: Schon das Duell der beiden Reserveteams in der Kreisliga B gewannen die Gäste aus Wattenscheid etwas überraschend mit 1:0 beim bisherigen Tabellenführer. Dieses Spiel hatte 15 Minuten später angefangen und sorgte zusammen mit einem löchrigen Netz dafür, das erst um 15.20 Uhr begonnen werden konnte. Und offenbar hatte die Koppmann-Elf bei der Reserve genau hingeschaut: Engagiert ging man vor knapp 400 Zuschauern in die Zweikämpfe gegen das bisher so heimstarke Team von Trainer Frank Benatelli. Vor der Pause gelang jedoch beiden Teams trotz mehrerer guter Möglichkeiten kein Tor. Nach der Halbzeit kamen die Gastgeber nach zwei taktischen Wechseln besser ins Spiel, deshalb fiel der Führungstreffer durch Marvin Fahr in der 56. Minute für den VfB überraschend. Aus kurzer Distanz nickte der Günnigfelder Torjäger zur umjubelten Führung ein. In der Folgezeit dann Glück für Günnigfeld, dass Linden mit einem Kopfball nur die Latte traf. Geschickt wurde verteidigt und schließlich in der Nachspielzeit ein umstrittener Foulelfmeter zum 2:0-Endstand durch den eingewechselten Christopher Pache verwandelt. Damit hat sich der VfB Günnigfeld vor dem folgenden Heimspiel gegen den Tabellennachbarn Hedefspor Hattingen ins Landesliga-Mittelfeld vorgearbeitet.

Wichtiger Dreier für Schwarz-Weiß


Einen wichtigen 2:0-Heimsieg feierte Schwarz-Weiß Wattenscheid 08 an der Dickebank gegen den Hasper SV. Späte Tore sicherten die drei Punkte für das Team von Sergio Allievi: Mario Wieck traf in der 78. Minute, Dominik Raposinho de Miranda sorgte nach 82. Minuten für den Endstand. Trotz dieses Erfolges liegt Schwarz-Weiß vor dem Gastspiel am nächsten Sonntag (12.) beim SV Herbede weiterhin auf einem Abstiegsplatz.

Höntrop verliert erneut "zu Null"


Diesem kommt der SV Höntrop immer näher: Erneut verloren die Rothosen ohne eigenes Tor: diesmal auf dem heimischen Kunstrasen Preins Feld mit 0:2 gegen den SV Wanne 11. Einem frühen Gegentor nach 10 Minuten liefen die Gastgeber fast die gesamte Spielzeit hinterher, bevor die Gäste aus Herne in der 89. Minute für den Endstand sorgten. Damit bleibz Höntrop bei acht Zählern auf der Habenseite und das nächste Auswärtsspiel beim zweitplatzierten SV Sodingen wird am 12. Oktober wieder eine harte Nuss. Jedoch hat der VfB Günnigfeld gezeigt, dass man auch bei heimstarken Favoriten durchaus in der Landesliga punkten kann.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.