Landesliga: Debütant traf für den SVH

Anzeige
Der SV Höntrop hat am Sonntag einen wichtigen „Dreier“ im Kampf um den Klassenerhalt eingefahren. Die Baron-Truppe siegte im Nachbarschaftsduell bei Hedefspor Hattingen mit 2:1 (1:1)

Durch diesen Auswärtssieg haben die „Rothosen“ den Abstand auf den ersten Abstiegsplatz auf sechs Punkte ausbauen können. Höntrops Trainer „Poppi“ Baron hatte offensichtlich ein gutes Näschen, brachte aufgrund der angespannten Personalsituation mit Alexander Rogalla einen Debütanten. Und der „Newcomer“ bedankte sich für das Vertrauen bereits nach drei Minuten mit dem Führungstreffer.
Die Hausherren kamen auf ihrem „roten Rasen“ nach gut zwanzig Minuten zum Ausgleich. Die Partie ging hin und her, mit Chancen auf beiden Seiten, doch das „goldene Tor“ gelang dem SVH. Max Verres brachte 90 Sekunden vor dem Abpfiff mit seinem Treffer den Auswärtssieg unter Dach und Fach.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.