SGW: Chancen besser nutzen

Anzeige
Bruno Donnici wird am Samstag wieder das 09-Tor hüten. Foto: Peter Mohr
„Wir müssen entschlossener zu Werke gehen“, so die klare Ansage von SGW-Trainer Farat Toku vor dem Heimspiel am Samstag um 14 Uhr gegen den Bonner SC.

Die Partie in Wiedenbrück ist aufgearbeitet, und der 09-Coach sah dort eine Fortsetzung des Heimspiels gegen Sprockhövel. „Da haben wir auch schon viele Torchancen ausgelassen“, so Toku, der seine Mannschaft vor allem vor dem schnellen Umschaltspiel der Rheinländer gewarnt hat.
„Wir werden selbstbewusst und offensiv agieren, aber nicht Harakiri spielen“, so Toku, der vor allem Bonns Angreifer Lucas Musculus (19 Saisontore) auf der Rechnung hat. „Ein Typ so ähnlich wie Günni Kaya - im Strafraum enorm gefährlich“, so der SGW-Trainer.
Haymenn Traorés Einsatz ist mehr als fraglich, da er wegen einer starken Grippe nicht trainieren konnte. Daniel Neustädter plagt sich mit Rückenproblemen herum, außerdem haben Adi Schneider und Matthias Tietz wegen kleinerer Blessuren am Mittwoch mit dem Training ausgesetzt. Ganz sicher fehlen werden Jonas Erwig-Drüppel, Edin Sancaktar (zum letzten Mal gesperrt) und Fabio Dias, der nach seinem Kreuzbandriss im Training schon beachtliche Fortschritte macht.
„Wir haben ein Heimspiel, und das wollen wir selbstverständlich gewinnen“, so Trainer Farat Toku - auch mit Blick auf das Fernduell mit dem SV Rödinghausen. Beim Hinspiel in Bonn feierte die SGW vor ziemlich genau einem halben Jahr ihren letzten Auswärtssieg. Ein gutes Omen?
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.