FAMILIENFREUNDLICHKEIT VORAN BRINGEN

Anzeige

In den Räumen des Sozialdienstes katholischer Frauen (SkF) in der Dudelpassage stellte der „Arbeitskreis frühe Hilfen in der Stadt Wesel“ das neue Still- und Wickelpunkt Projekt vor.

Unter dem Motto „Familienfreundliches Wesel“ wurde schon im September 2013 die neugestaltete Mehrgenerationen-Fußgängerzone eröffnet. Wer mit offenen Augen durch die Stadtmitte geht, weiß was gemeint ist.

Es gibt unter anderem Spielmöglichkeiten für die Kleinsten, Trimm- und Fitnessgeräte für die „Größeren“ und an einigen Bänken sind in erster Linie für ältere Menschen Aufstehhilfen an Bänken angebracht.

Neu wird jetzt ins Auge fallen, dass an einigen Geschäften und Einrichtungen Klebeschilder in blau und rot angebracht wurden, die auf Still- und Wickelräume hinweisen. Und das nicht nur im Zentrum, sondern in allen Weseler Ortsteilen.

Die Räumlichkeiten sind alle samt Warm, Sauber, Sichtgeschützt und werden auf ihre Hygiene überprüft. Die kostenlose Nutzung schließt sogar Hygieneartikel und Wildeln ein, wenn mal not am „Mann“ ist.

In Kürze wird es ein Faltblatt mit allen Anlaufpunkten geben, in denen der Nachwuchs standesgemäß versorgt werden kann. Frisch gebackenen Eltern, erhalte die Informationen mit der obligatorischen „Begrüßungstasche“, die jeder neugeborene Weseler Bürger erhält.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
1 Kommentar
5.795
Neithard Kuhrke aus Wesel | 04.12.2014 | 23:50  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.