Feuerwehr rettet Hund vor Wohnungsbrand am Kurfürstenring in Wesel - keine Verletzten!

Anzeige

In einem Mehrfamilienhaus mit fünf Wohneinheiten am Kurfürstenring in der Weseler City bracht gestern Mittag ein Wohnungsbrand aus. Das Geschehen spielte sich unmittelbar neben der Hauptfeuerwache ab.

Um 13:12 Uhr ging der Alarm bei der Feuerwehr Wesel ein, alarmiert wurden die Hauptwache und der LZ Stadtmitte. Einsatzleiter Frank Evers konnte zu Fuß zur Einsatzstelle laufen.

Beim Eintreffen der Retter drang starker Rauch aus den Dachgeschossfenstern, auf der Rückseite des Gebäudes schlugen aus einem Dachfenster meterhoch die Flammen. Die Bewohner hatten alle ihre Wohnungen bereits verlassen - eine Bewohnerin teilte jedoch mit, das ihr Hund noch in der Wohnung im 1. Obergeschoss sei.

Von der Hauptwache wurde ein Trupp (drei Mann) zur Innenbrandbekämpfung eingesetzt, weiterhin kontrollierte 1 Mann unter Atemschutz aus dem Korb der Drehleiter den Dachbereich von außen. Vom Löschzug Stadtmitte wurden zwei Riegelstellungen zu den Nachbarhäusern aufgebaut, um ein Übergreifen der Flammen zu verhindern.

Der Hund wurde von der Feuerwehr aus der Wohnung geholt und der Besitzerin
übergeben, die Wohnungen der Nachbarhäuser wurden alle von der Feuerwehr auf
Verrauchung kontrolliert. Die Feuerwehr war mit 27 Einsatzkräften vor Ort.

Abschließend heißt es im Bericht: "Die betroffene Wohnung ist unbewohnbar, die Polizei hat die Ermittlungen zur Bandursache aufgenommen."
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.