Nach Bombendrohung am Berufskolleg: Kripo identifiziert 22-jährigen Weseler als Anrufer

Anzeige
(Foto: privat)

Wie in den (über-)regionalen Medien umfangreich berichtet, erhielt das Weseler Berufskolleg an der Hamminkelner Landstraße am 19. November 8.44 Uhr, einen Anruf mit einer erschreckenden Drohung.

Ein unbekannter Anrufer behauptete, an der Schule werde gegen 9.30 Uhr eine Bombe explodieren. Daraufhin evakuierten Polizei und Feuerwehr in Zusammenarbeit mit der Schulleitung die Schülerinnen und Schüler. Nachdem sich die Drohungen des anonymen Anrufers nicht bestätigt hatten, konnte der Schulbetrieb wieder aufgenommen werden.

Umfangreiche Ermittlungen der Kriminalpolizei führte die Beamten jetzt auf die Spur eines 22-jährigen Weselers. Ihn erwartet nun ein Strafverfahren.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.