NAJU im Kreis Wesel aktiv beim Amphibienschutz

Anzeige
Altfolie wird zusammen gerollt (Foto: Johannes Kleinherbers)

Die Naturschutzjugend im Kreis Wesel betreut schwerpunktmäßig in Wesel und Hamminkeln fünf Amphibienschutzzäune. Jetzt wo der Winter annähernd vorbei ist und der Frühling nicht nur kalendarisch kurz vor seinem Beginn steht wird es Zeit, die Schutzzäune auf Vordermann zu bringen.

Auch wenn wenig Schnee gefallen ist, beim Räumen wurde doch eine Teilstrecke der ca. 40 cm hohen Folienzäune eingedrückt. Auch die Gasleitungsbaustelle der Sadtwerke in Diersfordt hat ihre Spuren hinterlassen. So sind die jungen Naturschützer aus Hamminkeln und Wesel wieder regelmäßig aktiv, um die Schutzanlagen zu reparieren und zu aktivieren, bevor die Laichwanderung von Kröten, Fröschen und Molchen beginnt.
Am letzten Samstag war das Wetter durchwachsen; von Sonnenschein bis zum Gewitter mit Hagelschauer war in den vier Stunden alles dabei. Gut dass für den abschließenden Imbiss mit Brötchen und Butterstullen der NAJU-Gruppenraum in Wesel zur Verfügung stand.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.