Antrag der CDU Fraktion - Verkehrsberuhigung in Büderich Weseler Straße

Anzeige
Verkehrsberuhigung in Büderich;
Tagesordnungspunkt 6 der Sitzung des Stadtentwicklungsausschusses am
05.11.2014


Sehr geehrte Frau Westkamp,

seit einigen Wochen sind die provisorischen Fahrbahnverengungen und -schwellen in Büderich montiert. Die Reaktion in Büderich fällt naturgemäß unterschiedlich aus.
Einerseits wird das Bemühen, den klassischen Durchgangsverkehr weiter auf die hierfür gebaute B58N zu verlegen, unterstützt. Andererseits beschweren sich Anwohner insb. über die Geräuschentwicklung, die beim Überfahren der Schwellen entsteht.

Wie auch in der Vorlage dargestellt, halten wir es für denkbar, Tempo 30 für die Weseler Straße vorzusehen. Dies sollte dann aber in Form einer Tempo 30-Zone erfolgen, so dass der Ortskern von Büderich eine "große" Tempo 30-Zone bildet und eine Vielzahl von Schildern für die einzelnen Seitenstraßen abgebaut werden können. Eine Geschwindkeitsreduzierung und weitere Verdrängung reiner Durchgangsverkehre, insbesondere LKW´s, würde sich auch daraus ergeben, dass dann an der Weseler Straße automatisch "rechts vor links" gelten würde. Hierauf sollte allerdings durch besondere Schilder hingewiesen werden.

In diesem Kontext können dann unseres Erachtens die Fahrbahnschwellen
wieder abgebaut werden. Die Fahrbahnverengungen halten wir weiter für
notwendig und diese sind ja auch Bestandteil des späteren Umbaus in anderer Optik und anderem Nutzwert. In diesem Zusammenhang sollte auch geprüft werden ob die Ampelanlage im Ortskern abgebaut und die Grünphasen der Ampeln auf der B58 Neu für die Umgehung verlängert werden können.

Mit freundlichen Grüßen


Jürgen Linz Frank Schulten
Fraktionsvorsitzender stv. Fraktionsvorsitzender
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.