Verkehrsberuhigung

Beiträge zum Thema Verkehrsberuhigung

LK-Gemeinschaft
Neues Schild
3 Bilder

Fahrradstraßen nehmen zu
Der Hype ums Radfahren

Der Hype ums Radfahren Man kann sagen, sie schießen wie Pilze aus dem Boden. Die Städte widmen Straßen zu Fahrradstraßen um. Ziel unter andere Sichere Verkehrswege für Radfahrer und CO² Vermeidung. Jetzt gibt es sogar ein neues Verkehrszeichen. KFZ, dürfen keine Fahrradfahrer mehr überholen, wenn kein Abstand von 1,5 – 2 Meter gegeben ist. Aber was ist mit den Radfahrern, wenn die bei stockenden Verkehr an den Autos, ohne Mindestabstand vorbeifahren und der Autofahrer auf der...

  • Essen-Süd
  • 18.10.20
  • 4
Ratgeber
An dieser Stelle des Grenzübergangs wird die Gemeinde Zevenaar die "Treckerschleuse" errichten.
Foto: Stadt Emmerich

„Treckerschleuse“ bei Emmerich
Achtung Autos: Aufsetzgefahr!

Der Feldhausener Weg, der vom Emmericher Ortsteil Elten am Erholungsgebiet Kiebitzsee vorbei über die Grenze bis ins niederländische Zevenaar führt, wird ab Mittwoch, 21. Oktober, am Grenzübergang dauerhaft für den Autoverkehr gesperrt. Die Gemeinde Zevenaar errichtet dort in Absprache mit der Stadt Emmerich eine sogenannte „Treckerschleuse“, die von Autos nicht überfahren werden kann. Grund für diese Maßnahme ist das außergewöhnlich hohe Verkehrsaufkommen auf dem „Schleichweg“ zwischen...

  • Emmerich am Rhein
  • 09.10.20
Politik
Stellten die nächsten fünf Punkt ihrer Zusammenarbeit vor. von links: Vorstandsprecher der Grünen Irmy Schwarzer und Dr. Joe Becker, Bürgermeister Thomas Görtz, CDU Fraktionsvorsitzender Pankraz Gasseling,  Vorsitzender der CDU Xanten, Dr. Jens Lieven und Betreiber der Kriemhildmühle, Rolf Peter Weichold

CDU und Grüne stellen weitere fünf gemeinsame Ziele vor
Kommunaler Klimaschutz und Verkehrsberuhigung in der Innenstadt

Mehr Aufenthalts- und Erholungsqualitätin der Xantener Innenstadt soll das gemeinsame Konzept von Grünen und CDU in Xanten zur Folge haben. So ist eines der weiteren fünf zentralen Themen für die Zusammenarbeit beider Parteien die Verkehrsberuhigung des Zentrums. Dies bedeute nicht, dass man die Autos aus der Innenstadt verbannen wolle, versichern die Verantwortlichen. Lediglich eine Entschleunigung sei das Ziel. Erreichen will man dies unter anderem durch die Einrichtung einer Fahrradzone,...

  • Xanten
  • 22.08.20
LK-Gemeinschaft
Präsentieren die Pläne für die Maßnahme: Michael Blaess. Uwe Killisch (Verkehrsplanung und Straßenbau) und Bürgermeisterin Ulrike Westkamp

Dorfentwicklungskonzept Büderich vor der Umsetzung
Umbaumaßnahmen in den Kreuzungs- und Einmündungsbereichen Weseler Straße

Attraktivität des Dorfes weiter steigernWer erinnert sich nicht an die Zeiten, als die Weseler Straße in Wesel-Büderich als Teil der B58 von mehr als 18000 Kraftfahrzeugen täglich frequentiert wurde. Seit 2014 die Umgehung der B58 fertiggestellt wurde und die Weseler Straße hierdurch zu einer normalen innerörtlichen Erschließungsstraße geworden ist, hat sich diese Zahl auf etwa 2500 pro Tag verringert. Ein streckenweises Tempolimit von 30 km/h hat die Verkehrslage zusätzlich entschärft. Nun...

  • Wesel
  • 28.07.20
  • 1
Politik
Selbst Bezirksbürgermeister Heinz Pasterny sprach anfangs zunächst von einem "Schildbürgerstreich, will aber im Einklang mit seinen Alt-Scharnhorster SPD-Parteifreunden vor einem abschließenden Urteil und möglichem neuen Beschluss der Politik lieber erst einmal abwarten und die Auswirkungen der Maßnahmen betrachten. Doch: "Nichts ist endgültig", sagte Pasterny gegenüber dem Nord-Anzeiger. Denn die Neubeschilderung an den Straßen Rüschebrinkstraße und Wambeler Heide im Zuge der neuen Erschließung der Westfalenhütte und des Kreuzungsumbaus Sinter-/Rüschebrinkstraße sorgt dafür, dass hunderte Anwohner des Wohngebiets im Scharnhorster Südwesten mächtig sauer sind, weil sie mit dem Auto einen Umweg von bis zu 1,7 Kilometern Länge in Kauf nehmen müssen, wenn sie in Richtung Süden fahren wollen. Mit Demo und Unterschriftenlisten wehren sie sich. Doch ein anderes Anwohner-Lager freut sich über die Verkehrsberuhigung, will diese unbedingt beibehalten!
6 Bilder

Neubeschilderung zwingt Autofahrer aus dem Viertel Wambeler Heide zum 1,7 km langen Umweg
Schilda in Scharnhorst?

Zugegeben: Wer mit dem Auto nach links aus der Wambeler Heide ausfahren will, um über die Rüschebrinkstraße in Richtung B236-Auffahrt oder Wambel zu fahren, mag eigentlich nur noch mit dem Kopf schütteln. Aktuell ist die nur 20 Meter entfernt südlich liegende Einmündung zwar noch wegen der Baustelle gesperrt, doch die bereits installierte Neubeschilderung mit Rechtsabbiege-Gebot soll die Anwohner des Scharnhorster Wohngebiets mit den Straßen Wambeler Holz, Am Hahnenholz, Rüschenstraße und...

  • Dortmund-Nord
  • 08.07.20
  • 9
  • 1
Politik
Bezirksvertreter Matthias Storkebaum (DIE LINKE)

Linker Bezirksvertreter Matthias Storkebaum fordert:
„Verkehrssituation auf Hostedder Straße muss entschärft werden“

Stadtbezirk Scharnhorst. Mit Unterschriftenaktionen haben Anwohner bereits im vergangenen Jahr auf die gefährliche Verkehrssituation auf der Hostedder Straße hingewiesen. Passiert ist bislang nichts. Aus diesem Grund hat sich jetzt der linke Bezirksvertreter Matthias Storkebaum eingeschaltet. Auch er macht sich Sorgen wegen des hohen Verkehrsaufkommens auf der Hostedder Straße. Er hat deshalb das Thema einer möglichen Verkehrsberuhigung auf die nächste Sitzung der Bezirksvertretung am 17. März...

  • Dortmund-Nord
  • 10.03.20
  • 1
Politik
Variante A - Platz für Leithe
7 Bilder

Vorschläge für Leithe
Leithe könnte einen zentralen, attraktiven Dorfplatz erhalten

Leithe ist der kleinste und ländlichste Stadtteil von Wattenscheid. Eigentlich ist Leithe ein Dorf, klein, beschaulich, man kennt sich und die Einwohner sind über besonders über die Kirchen sehr gut vernetzt. Es gibt noch so etwas wie eine Dorfgemeinschaft, die sich z.B. im Bündnis Leithe engagiert. Das Ortszentrum von Leithe sieht schwer vernachlässigt aus Doch das Zentrum von Leithe gibt kein gutes Bild ab. Läden und Geschäfte gibt es kaum noch. Gegen den Aldi am Ortsrand hatten die...

  • Bochum
  • 09.11.19
  • 2
  • 3
Politik

Rathausplatz in Bochum – Mahnmal für verfehlte Stadtplanung
Der Rathausplatz muss dringend wieder zum markanten Aushängeschild der Stadt werden

Die Visitenkarte einer jeden Innenstadt ist der Rathausplatz. In Städten wie Augsburg, Bremen, Freiburg, München und eigentlich allen anderen Städten mit einem zentral in der Innenstadt gelegenen Rathausplatz, ist dieser Platz der markante Vorzeigeort der Stadt. Nur in Bochum ist er kaum mehr als eine chaotische Kreuzung mit einer großen, öden und leblosen Fläche vor dem Rathaus. Erfolgreiche Innenstädte zeichnen sich durch lebendige Plätze aus Auf dem Platz vor dem Rathaus fehlt jede...

  • Bochum
  • 27.10.19
  • 1
Politik
2 Bilder

Lebenswerte Altstadt
CDU fordert ganzheitliches Verkehrskonzept für die Altstadt

Der CDU-Ortsverband Stadtmitte-Averbruch hat vor einigen Wochen die Ergebnisse seiner Altstadtumfrage präsentiert. Hauptkritikpunkt der Umfrageteilnehmer war die Verkehrs- und Parksituation in der Altstadt. Bemängelt wurde unter anderem der hohe Verkehrslärm, der schlechte Straßenzustand, die Verstopfung der Altstadt durch Lieferfahrzeuge, wildes Parken, Raserei und mehr. In letzter Zeit sind vermehrt Vorschläge diskutiert worden, die wesentlich Einfluss auf die Verkehre und die Parksituation...

  • Dinslaken
  • 12.10.19
Politik
Die Bauarbeiten an der oberen Christinenstraße liegen nach Angaben des EUV Stadtbetriebes im Zeitplan.

„Gut und reibungslos“
Kanalarbeiten an der Christinenstraße im Zeitplan

Seit einigen Jahren werden in Obercastrop sukzessive die Kanäle erneuert. Nach Elisabeth-, Marien-, Hedwig- und Franzstraße sowie Im Scheiten laufen die Arbeiten seit Anfang Juni in der oberen Christinenstraße südlich der Franzstraße. Voraussichtlich Anfang Oktober soll die Sanierung abgeschlossen sein. „Aktuell liegen wir genau im Zeitplan, sodass der Abschluss der Maßnahme planmäßig erfolgen wird“, teilt Sabine Latterner, Vorstandsreferentin beim EUV, auf Anfrage mit. Anfang September...

  • Castrop-Rauxel
  • 21.08.19
Politik
Schon beeindruckend war das Aufgebot an Mitarbeitern der Stadt Gladbeck bei der offiziellen Eröffnung der neuen Friedrichstraße. Auch Bürgermeister Ulrich Roland ließ es sich nicht nehmen, sich lobend über die Umgestaltung zu äußern.
2 Bilder

Umstrittene Umgestaltung wurde abgeschlossen - Offizielle Eröffnung durch Bürgermeister Roland
Friedrichstraße in Gladbeck-Mitte hat ein komplett neues Gesicht erhalten

Selten gab es in den letzten Jahren in Gladbeck eine Straßenbaumaßnahme, die für so viel Diskussionen und Wirbel sorgte, wie die Neugestaltung der Friedrichstraße. Doch die Wogen scheinen sich geglättet zu haben. Und so stand nach dem Ende der Bauarbeiten der offiziellen Eröffnung durch Bürgermeister Ulrich Roland nun nichts mehr im Wege. Das Wetter passte sich der Stimmung an: Vom leicht bewölkten Himmel über der Gladbecker Innenstadt schickte die Sonne Grüße in die Tiefe und das bei...

  • Gladbeck
  • 13.08.19
  • 2
Politik
3 Bilder

Bewohner der Kappskolonie genervt vom Verkehr
Wie lässt sich Hordel vom Durchgangsverkehr entlasten?

Die Kappskolonie Hordel ist ein in jeder Hinsicht besonderes Wohnviertel von Bochum. Zunächst war die Dalhausener Heide, so der offizielle Name, eine abgeschlossene Siedlung, die nur über eine Schranke zu erreichen war. Gebaut wurde die Siedlung im Stil einer Gartenstadt zwischen 1907 und 1915 für die Belegschaften der Krupp-Zechen Hannover und Hannibal. Autoverkehr war zur damaligen Zeit in den Planungen nicht vorgesehen, entsprechend schmal wurden die Straßen und Wege angelegt. Für...

  • Bochum
  • 16.02.19
  • 1
Politik
An der oberen Byfanger kommt es immer wieder zu Gefahrensituationen und sogar Verkehrsunfällen.

Obere Byfanger Straße
Initiative fordert Verkehrsberuhigung

Die Bürgerinitiative "Byfanger Straße" setzt sich für eine Verkehrsberuhigung an der oberen Byfanger Straße ein. "Die gefährliche Situation für Anwohner, insbesondere Schulkinder und ältere Menschen, die am oberen Teil der Byfanger Straße leben, ist nicht erst seit dem schweren Unfall vom 19. Oktober 2018 bekannt", sagt Michael Meyer von der Bürgerinitiative. Bereits seit einigen Jahren ist die Byfanger Straße Gegenstand von Anträgen sowohl aus der CDU- als auch der SPD-Fraktion in der...

  • Essen-Ruhr
  • 27.11.18
Politik
Straßenprofil Lindener Meile, Vorschlag STADTGESTALTER
2 Bilder

Lindener Meile soll zur Flaniermeile werden

Linden besitzt eine belebte Einkaufsstraße, auf der viele Lindener, aber auch Dahlhausener und manche Hattinger wie Bochumer gerne einkaufen. Doch die Einkaufsstraße in Linden ist in die Jahre gekommen. Die Gestaltung entspricht nicht mehr dem Zeitgeschmack, viele Menschen fühlen sich vom überbordenden Verkehr belästigt. Die STADTGESTALTER machen daher einen Vorschlag, wie die Lindener Meile wieder zu einer zeitgemäß gestalteten, Einkaufsmeile mit besonderem Flair und Ambiente werden könnte...

  • Bochum
  • 21.07.18
  • 1
Politik

Bürgergemeinschaft Langenfeld (B/G/L) - Verkehrssituation Rheindorfer Straße

Die Rheindorfer Straße wird immer häufiger als "Rennstrecke" missbraucht. Der Anteil der Fahrzeuge, die die zugelassene Höchstgeschwindigkeit überschreiten, steigt und damit gefährliche Situationen im Straßenverkehr und auch die Lärmbelästigung der Anwohner. Die B/G/L will deshalb die Verkehrssituation auf der Rheindorfer Straße beruhigen und hat im ersten Schritt einen Antrag gestellt, in dem die Verwaltung dem Bau- und Verkehrsausschuss geeingete Maßnahmen vorstellt, die eine dauerhafte...

  • Langenfeld (Rheinland)
  • 13.06.18
  • 1
Politik
Straßenumgestaltung
2 Bilder

Anwohner gestalten ihre Straße nach ihren Wünschen um - Aktion STRAßENGESTALTER

Viele Einwohner der Stadt würden gerne die Straße, in der sie wohnen, umgestalten. Häufig finden Anwohner die Straße könnte grüner sein. Ihnen fehlen Bäume und Beete in der Straße, auch mal eine Bank. Das Parken müsste besser organisiert werden und sollte den Anwohnern vorbehalten sein. Bürgersteig und Belag müssten mal erneuert werden. Der Bürgersteig sollte barrierefrei sein und nicht zugeparkt werden. Das Tempo sollte reduziert werden. Für Kinder müsste es in Wohnstraßen Platz zum Spielen...

  • Bochum
  • 26.08.17
Politik

CDU- Ortsverband Drevenack/Krudenburg lehnt Zone 30 auf der Hünxer Straße ab!

Nachdem es letzte Woche auf der Kreuzung Hünxer Straße/Buchenstraße einen Unfall gegeben hat, laufen heftige Diskussionen, ob hier eine Zone 30 eingeführt werden soll oder nicht. Die CDU-Ortsverbandsvorsitzende Ingrid Meyer spricht sich gegen die Geschwindigkeitsbegrenzung aus. Dort wo Tempo 30 angemessen sei, gebe es das Limit schon. Zugleich stellt sie klar, dass die CDU nichts gegen die Einführung von 30er-Zonen habe, doch nur, wenn auch tatsächlich eine Gefahr bestehe. Ob es zu einem...

  • Hünxe-Drevenack
  • 19.06.17
Überregionales
Am 14. Februar ist in der Zeit von 20 bis um 5 Uhr mit Verkehrsbehinderungen auf der A2 zu rechnen. Foto: privat

+++A2: Verkehrsbehinderungen in der Baustelle Bergkamen+++

Am 14. Februar, kommt es in der Zeit von 20 Uhr bis morgens um 5 Uhr in der Großbaustelle bei Bergkamen zu einer Verkehrsbehinderungen. Die Autobahnniederlassung Hamm wird in dieser Nacht eine Verkehrszeichenbrücke abbauen. Zum einen steht dem Verkehr zwischen der Anschlussstelle Dortmund-Nordost und dem Kamener Kreuz in Fahrtrichtung Hannover nur ein Fahrstreifen zur Verfügung. Der gesamte Verkehr wird durch die übergeleitete Fahrspur geführt. Daraus ergibt sich, dass die Anschlussstellen...

  • Kamen
  • 10.02.17
Politik

Bladenhorster Straße: Parkplätze bremsen Verkehrsfluss nicht

2015 wurde an der Bladenhorster Straße zwischen Herner Straße und Messenkamp der Kanal saniert und anschließend die Fahrbahndecke erneuert. Während der Sitzung des Ausschusses für Bürgerbeteiligung und Stadtteilentwicklung berichtete Anwohner Norbert Keymer jetzt aber von drei Knackpunkten, bei denen er und weitere Anwohner noch auf Abhilfe hoffen. Bei der Straßensanierung sind die früheren Mittelinseln durch auf beiden Straßenseiten versetzt angeordnete Parkplätze ersetzt worden. „Das...

  • Castrop-Rauxel
  • 21.12.16
Politik
In Brackel nutzen die SPD-Mandatsträger aus Rat und BV und Funktionäre vor dem Bio-Supermarkt das Gespräch mit den Bürgern.
3 Bilder

Brackeler und Wambeler sprechen sich an SPD-Ständen für Hellweg-Verkehrsberuhigung aus

Die roten Weihnachtsfrauen und Weihnachtsmänner des SPD-Ortsvereins Brackel-Wambel waren am Hellweg in Brackel und Wambel unterwegs, um vor dem Fest an die Bürgerrinnen und Bürger ein kleines Geschenk zu verteilen und für Fragen, Kritik und Anregungen zur Verfügung zu stehen. Auch die Dortmunder SPD-Vorsitzende Nadja Lüders, die im kommenden Jahr erneut als Kandidatin für die Landtagswahl aufgestellt ist, verteilte Präsente und Weihnachtswünsche. In Gesprächen dominierten Kritik und...

  • Dortmund-Ost
  • 21.12.16
Politik
Dem alltäglichen "Stau-Wahnsinn" auf der B 224 begegnen soll die vom "Bürgerforum Gladbeck" organisierte und finanzierte Klage gegen die Stadt Gladbeck und die Bezirksregierung Münster. Gefordert wird seitens der Kläger auf dem B 224-Teilstück durch Gladbeck ein Tempolimit von 50 Stundenkilometer und ein nächtliches Fahrverbot für Lkw.

Nachtfahrverbot für Lkw und allgemeines Tempolimit: Autobahngegner klagen für mehr Verkehrsberuhigung auf der B 224 in Gladbeck

Gladbeck. Gleich mehrere Gladbecker Bürger haben am 1. Juni 2016 eine Klage gegen die Stadt Gladbeck und die Bezirksregierung Münster erhoben. Organisiert und finanziert durch das "Bürgerforum Gladbeck" will man so eine Reduzierung des Verkehrs auf der B224, insbesondere eine Verminderung des nächtlichen Lärms, erkämpfen. Nach Angaben des Bürgerforums ist der Rechtsstreit vor dem Verwaltungsgericht Gelsenkirchen gerichtet auf Reduzierung der maximal zulässigen Geschwindigkeit im Stadtbereich...

  • Gladbeck
  • 03.06.16
  • 5
  • 3
Politik
Monheim am Rhein
14 Bilder

Monheims grüne Kreisverkehre

Zugegeben, die begrünten Kreisverkehre in Monheim sind mit Verlaub etwas gewöhnungsbedürftig. Denn naturbelassen präsentieren sie sich derzeit dem Betrachter als Mix aus Kleinbiotop, Kräutergarten und Bienenweide. Somit sind sie jedoch wertvolle Beiträge zur Erhaltung der Artenvielfalt und zum Naturschutz im Stadtgebiet der Rheingemeinde. Es sollen sich sogar bereits selten gewordene Pflanzen auf den Rondellen wieder angesiedelt haben. Ganz andere Konzepte zur optischen Aufwertung ihrer...

  • Monheim am Rhein
  • 23.07.15
  • 1
Politik
4 Bilder

BOB stellt die Bürgermeisterkandidaten auf den Prüfstand

Alle gesellschaftlich relevanten Gruppen in Hamminkeln wollen mit der Bürgermeisterkandidatin und dem Bürgermeisterkandidaten in Gesprächen und Diskussionen deren künftige Grundsätze der Politik erfahren. Die Bürgerinitiative Ortsumgehung Brünen - BOB - hat beiden Amtsbewerbern am 25. Mai 2015 gleichlautende Fragebogen zur Verkehrsproblematik in Brünen (Ortsumfahrung B 70, Geschwindigkeitsreduzierung und -überwachung) zugesandt und um Antwort gebeten. Kandidat B. Romanski hat am 17.06.2015...

  • Hamminkeln
  • 29.06.15
  • 3
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.