Handlungskonzept des Kreises Wesel zur Inklusion

Anzeige

Die SPD-Fraktion begrüßt das 60-seitige Handlungskonzept des Kreises Wesel zur Inklusion von Menschen mit Behinderung, das am 5. Dezember dem Kreisausschuss vorgelegt werden wird.

„Uns war es wichtig, einem so wichtigen Thema, das mittlerweile auf allen politischen Ebenen in aller Munde ist, eine lebensnahe, reale Struktur zu geben – und zu fragen: „Was heißt Inklusion konkret für uns im Kreis Wesel?“, unterstrich der Fraktionsvorsitzende der SPD-Kreistagsfraktion, Peter Kiehlmann. Zumal die SPD die Ausfertigung eines solchen Konzeptes für den Kreis im März 2012 beantragt und damit auf die Agenda des Kreises gebracht hatte.

Das Konzept der Kreisverwaltung zeige, dass der Kreis Wesel in den verschiedenen Handlungsfeldern – von der Kinderpflege bis zum öffentlichen Nahverkehr – in Sachen Inklusion bereits sehr gut aufgestellt ist, bewertete Kiehlmann das vorliegende Papier als positiv. Das heiße aber lange noch nicht, die Hände in den Schoß zu legen, denn der Bericht mache auch eine Reihe konkreter Vorschläge, wie man die Teilhabe von Menschen mit Behinderungen weiter verbessern kann.

Dazu gehören zum Beispiel so praktische Hilfen wie eine internet-basierte Datenbank sowie über vor Ort geförderte barrierefreie Wohnungen im Kreisgebiet. „Wir werden diese sehr guten Denkanstöße jetzt aufnehmen, in die Gespräche mit den Bürgerin­nen und Bürgern sowie den verschiedenen Betroffenenorganisationen einbringen – und dann in politische Initiativen umsetzen“, kündigte der SPD-Fraktionschef an.

Die Generalversammlung der Vereinten Nationen (UN) hatte bereits im Dezember 2006 das Übereinkommen über die Rechte von Menschen mit Behinderung verabschiedet, das behinderten Menschen die Teilhabe an allen gesellschaftlichen Prozessen garantieren soll. Daraufhin war weltweit - und auch in Deutschland - die Diskussion darüber entstanden, wie man die selbstverständliche Teilhabe von Menschen mit Behinderungen auf allen gesellschaftlichen Ebenen gewährleisten kann.

gez. Peter Kiehlmann
Vorsitzender
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.