II. Teil - ein trauriger Rekord? - Fünf Mal wurde eingebrochen - Harald Schwyrz besitzt eine Zahnarztpraxis in Wesel.

Anzeige
In dem Bericht vom 17. Januar 2015, wo zu entnehmen ist, dass Herr Schwyrtz einen Brief an das Ministerium für Inneres und Kommunales nach Düsseldorf (Minister Jäger) geschrieben hatte - fordert er Herr Jäger auf, dafür zu sorgen, die Menschheit besser zu schützen - heißt es in dem Brief .

Herr Schwyrtz hat selbstverständlich eine Antwort vom Ministerium für Inneres und Kommunales aus Düsseldorf (Minister Jäger) bekommen, leider ist es ein persönliches Anschreiben, und Herr Jäger möchte ausdrücklich nicht, dass der Brief veröffentlicht oder zitiert wird!

Was Einbrüche angeht, kommt es aber noch besser: Der Einbrecher, der im Februar 2013 in die Praxis eingebrochen ist, wurde 2014 bei einem anderen Einbruch geschnappt. Nun bekommt Herr Dr. Schwyrtz einen Brief von der Staatsanwaltschaft, dass das Verfahren (obwohl man den Täter hat!!) eingestellt wird, da die aus dem Einbruch beim Doktor zur Debatte stehende Strafe das Gesamtstrafmaß nicht signifikant erhöhen würde.....mit anderen Worten....für Kriminelle scheint es in einer Form Mengenrabatt zu geben.

Herr Schwyrtz fragt sich - wenn er auf einer Strecke z. B. 3-mal geblitzt wird, fällt dann der Bußgeldbescheid für die geringste Geschwindigkeitsübertretung auch unter den Tisch...?


Da ist unsere „Deutsche Rechtsprechung “ wohl ein Scherz, oder???
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
3 Kommentare
5.848
Klaus Zimmermann aus Wesel | 16.03.2015 | 19:57  
5.848
Klaus Zimmermann aus Wesel | 17.03.2015 | 18:40  
122.745
Thorsten Ottofrickenstein aus Menden (Sauerland) | 17.03.2015 | 21:56  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.