Klimawochen 2016 in der MetropoleRuhr

Anzeige
„Ohne Wasser kein Klima - ohne Wasser kein Leben. … Denn Wasser in ausreichender Quantität und Qualität ist eine notwendige Lebensgrundlage für Mensch, Flora und Fauna.“

Der Regionalverband Ruhr (RVR) führt mit den Kreisen, Städten und Gemeinden der MetropoleRuhr vom 2. April bis zum 19. Juni 2016 die Klimawochen 2016 durch. In den Klimawochen Ruhr wird die bunte Vielfalt der Kommunen, Unternehmen, Verbände und Initiativen in Sachen Klima- und Umweltschutz dargestellt. Mit dem regionalen Präsentationsformat soll ein breites Publikum angesprochen und für den Klimaschutz sensibilisiert werden.

Die Klimawochen im Kreis Wesel beginnen in der 14. Kalenderwoche (2.-10. April 2016 [rechtsrheinisch]) in Dinslaken . Hamminkeln . Hünxe . Voerde . Wesel . Kreis Wesel. Es folgen Alpen . Kamp-Lintfort . Moers . Neukirchen-Vluyn . Rheinberg . Sonsbeck . Xanten in der 15. Kalenderwoche (9.-17. April 2016 [linksrheinisch]).

Das Klimabündnis der Kommunen im Kreis Wesel hat jetzt in einer Pressekonferenz im Plus-Energie-Gebäude der Grundschule Feldmark in Wesel auf die zahlreichen lokalen Veranstaltungen und Aktivitäten zum Mitmachen im Kreis Wesel aufmerksam gemacht.
Nach der Begrüßung durch den Ersten Beigeordneten der Stadt Wesel, Daniel Kunstleben und den Bürgermeistern der Städte Hamminkeln und Voerde, Bernd Romanski und Dirk Haarmann, wurden durch die Verwaltungsmitarbeiter der Kommunen einige Highlights der Klimawochen vorgestellt.

Auftakt am 2. April in Dinslaken


Den Auftakt bildet am 2. April 2016 von 10 bis 16 Uhr der „Markt der Möglichkeiten“ in Dinslaken am Museum Voswinkelshof, Elmar-Sierp-Platz 6. Nach der offiziellen Eröffnung mit Vertretern des Klimabündnisses der Kommunen im Kreis Wesel wartet ein vielfältiges Programm für die ganze Familie.
Auch in Wesel beginnt die Klimawoche am 2. April. Unter anderem veranstaltet Greenpeace Niederrhein in der VHS Wesel, Ritterstraße, von 9.30 bis 14 Uhr eine Kleidertauschbörse. Begleitend dazu verköstigt die Evangelische Jugend Wesel die Besucher und unterhält sie mit kleinen Aktionen.
Als sichtbares Zeichen der Gemeinsamkeit der Kommunen im Kreis Wesel für den Klimaschutz findet von „Bürgermeister zu Bürgermeister“ ein Staffelwechsel statt.
Linksrheinischer Auftakt ist am 9. April 2016 von 9 bis 15 Uhr in Xanten auf dem Marktplatz. Nach der Eröffnung wird das Programm der Klimawoche präsentiert. Praxisbeispiele aus der Elektromobilität und des Radverkehrs laden zum Mitmachen ein. Mit dem Sprung auf die linke Rheinseite findet die „Staffelstabübergabe“ im Klimabündnis des Kreises Wesel um 14 Uhr an der Bühne auf dem Markt in Xanten statt.

Weitere Informationen über die KLIMAWOCHEN RUHR 2016 sind zu finden auf der
Seite der Klimametropole Ruhr 2022 und den Homepages der beteiligten Kommunen.
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.