"Potenzielle Täter verunsichern!" - Großangelegte Kontrollaktion der Kreispolizei

Anzeige

Polizisten verfolgten darüber hinaus ebenfalls Verkehrsverstöße, die zu den Hauptunfallursachen zählen, wie beispielsweise überhöhte Geschwindigkeit. Außerdem vollstreckten Kriminalbeamtinnen und Kriminalbeamte zahlreiche Durchsuchungsbeschlüsse sowie Haftbefehle.

Im Presseportal heißt es: Im Rahmen dieser Schwerpunktaktion überprüften die Polizistinnen und Polizisten Personen und Fahrzeugen an den Kontrollstellen, wobei sie die Örtlichkeiten im Verlauf des Einsatzes immer wieder verlagerten.

Ziel des polizeilichen Konzeptes war es, potentielle Täter zu verunsichern und sie fern zu halten, aber auch Erkenntnisse zu gewinnen, Festnahmen durchzuführen und Verkehrsverstöße zu ahnden. Aus diesem Grund zeigte die Polizei mit dem heutigen Einsatz und den flächendeckend, dauerhaft durchgeführten Kontrollen nicht nur Präsenz, sondern schritt auch konsequent bei Regelverstößen ein.

"Durch die Verkehrskontrollen bekommen wir wertvolle Informationen über potenzielle Täter im Hinblick auf benutzte Fahrzeuge und Begleitpersonen aber auch auf mögliche Aufenthaltsorte. Bereits in der Vergangenheit haben ähnliche Aktionen der Polizei nützliche und hilfreiche Erkenntnisse geliefert.", betonte der Einsatzleiter, Polizeioberrat Dietmar Leyendecker.

Auch die Sensibilisierung der Öffentlichkeit war ein wesentlicher Aspekt dieses Aktionstages. "Wir möchten die Menschen dazu anhalten, keine Scheu zu haben und uns Beobachtungen unter der kostenlosen Notrufnummer 110 zu melden!", so der Polizeiführer.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.