Erste Mannschaft des 1.PBSC Wesel verpasst vorzeitigen Aufstieg in die Regionalliga, zweite Mannschaft sichert sich endgültig den Klassenerhalt

Anzeige
Am vorletzten Spieltag in der Oberliga hat die erste Mannschaft des PBSC Wesel die große Chance verpasst, den Wiederaufstieg in die Regionalliga bereits vorzeitig klar zu machen. Im Heimspiel gegen den Tabellendritten VdP Paderborn kam das Team nicht über ein 4:4 Unentschieden hinaus. Genauso ausgeglichen wie das Endergebnis war auch der Verlauf der Begegnung, wobei in der Hinrunde Markus Lüdge im 8-Ball und Marcel Spann im 9-Ball mit ihren Erfolgen das Team im Spiel halten konnten. Dieser Trend setzte sich dann in der Rückrunde weiter fort, in der mit Markus Lüdge im 14.1 endlos und Marcel Spann im 8-Ball genau die gleichen Spieler wie in der Hinrunde erfolgreich waren und somit zumindest noch einen sehr wichtigen Punkt retten konnten. Denn durch diesen Punktgewinn konnte die Mannschaft ihren Platz an der Spitze mit einem Punkt Vorsprung auf den Tabellenzweiten Horst –der sein Heimspiel gewinnen konnte- auch vor dem letzten Spieltag weiter behaupten und hat es nun selbst in der Hand, am letzten Spieltag am kommenden Samstag den Aufstieg aus eigener Kraft zu schaffen.

Grund zum Feiern hatte im Gegensatz dazu die zweite Mannschaft des PBSC Wesel, die an diesem vorletzten Spieltag den Klassenerhalt in der Oberliga bereits vorzeitig perfekt machen konnte. Im Auswärtsspiel beim Tabellenletzten 1.PBC Minden konnte sich das Team deutlich mit 6:2 durchsetzen. Den Grundstein zu diesem Erfolg legte das Team bereits in der Hinrunde, in der mit André Steinbach im 14.1 endlos -wobei diesem eine überragende Serie von 82 Bällen in einer Aufnahme gelang- sowie Frank Heun im 8-Ball, Oliver Tenhagen-Krabbe im 9-Ball und Hardy Heweling im 10-Ball gleich sämtliche Akteure ihre Partien erfolgreich gestalten und die Mannschaft damit vorentscheidend mit 4:0 in Führung schießen konnten. In der Rückrunde waren es dann Oliver Tenhagen-Krabbe im 14.1 endlos und André Steinbach im 9-Ball, die mit ihrem jeweils zweiten Erfolg an diesem Tag den deutlichen Sieg für die Mannschaft perfekt machten. Mit diesem Erfolg konnte das Team in der Tabelle seinen sechsten Platz nicht nur behaupten, sondern sogar wieder auf zwei Punkte ausbauen und konnte sich damit den Klassenverbleib endgültig sichern.

Wenig erfolgreich verlief der Saisonabschluss hingegen für die dritte Mannschaft des PBSC Wesel, die am letzten Spieltag in der Verbandsliga auswärts beim Tabellensiebten BSC Neukirchen/Geldern 4 deutlich mit 2:6 unterlag und damit die dritte Niederlage in Folge hinnehmen musste. Wie schon am letzten Spieltag war das Team jedoch wiederum ersatzgeschwächt angetreten, da mit Hardy Heweling und Franz-Josef Köyer gleich zwei sehr wichtige Stammkräfte nicht am Start waren. So war es Hieronymus Kleinpass vorbehalten, sowohl in der Hinrunde im 8-Ball als auch in der Rückrunde im 14.1 endlos gegen einen an diesem Tag fast durchweg stärkeren Gegner die beiden einzigen Punkte für die Mannschaft zu holen. In der Tabelle hatte diese Niederlage für das Team jedoch keine weiteren Auswirkungen mehr; die Mannschaft beendete die Saison dort auf dem fünften Platz.

Ordentlich feiern konnte hingegen die vierte Mannschaft, die am letzten Spieltag der Playoffs mit einem sehr deutlichen 7:1 Heimerfolg gegen den PSV Duisburg 2 den Aufstieg in die Landesliga endgültig perfekt machen konnte. Dabei waren Simon Nierfeld im 14.1 endlos und im 8-Ball, Franz-Josef Köyer im 9-Ball und im 10-Ball sowie Christopher Mertz im 10 Ball und im 14.1 endlos jeweils zwei Mal für das Team erfolgreich, während Martin Rosenau im 8-Ball den siebten Punkt holen konnte. In der Playoff-Tabelle konnte die Mannschaft durch diesen deutlichen Erfolg am bisherigen Tabellenzweiten Borken –der gegen den als ersten Aufsteiger feststehenden BC Oberhausen 4 deutlich verlor- vorbeiziehen und sich somit seinerseits diesen Platz, der ebenfalls zum direkten Aufstieg in die Landesliga berechtigt, sichern.

Über ein Erfolgserlebnis zum Saisonabschluss konnte sich auch die fünfte Mannschaft des PBSC Wesel freuen, die in der Kreisliga B zu Hause gegen den Tabellennachbarn 1.PBC Rheine 2 einen knappen 5:3 Erfolg einfuhr. Die Punkte für das Team holten Andreas Jähnig (14.1 endlos, 8-Ball), Winfried Dörr (8-Ball, 14.1 endlos) und Sarah Kerpen (10-Ball). In der Tabelle konnte sich die Mannschaft durch diesen erneuten Sieg nochmals um einen Platz verbessern und belegt zum Abschluss den sechsten Rang.

Einen halbwegs versöhnlichen Saisonabschluss gab es auch für die sechste Mannschaft, die in der Kreisliga A auswärts beim Tabellenachten Bottroper BA ebenfalls mit 5:3 erfolgreich war. Die Punkte für das Team holten Heiko Brebeck (14.1 endlos, 8-Ball), Ralf Ertl (14.1 endlos), Friedrich Frickel (10-Ball) und Volker Lippka (9-Ball). In der Abschlusstabelle konnte sich die Mannschaft durch diesen Erfolg ebenfalls noch um einen Platz nach vorne schieben und beendete die Saison damit gleichfalls auf dem sechsten Rang.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.