Landesmeisterschaft der Wasserretter im Heubergbad

Anzeige

Im Heubergbad wird um die Zehntelsekunde gekämpft

Das Eventteam der DLRG sorgt Heubergpark bei den Kindern für Spiel und Spass

Am 21. und 22. Mai 2016 tragen die Rettungsschwimmer ihre Landesmeisterschaft aus. Nachdem Anfang des Jahres erfolgreich das Bislichbad gerettet wurde, ermitteln nun 220 Einzelteilnehmer und 125 Mannschaften im Heubergbad die Teilnehmer für die Deutschen Meisterschaften. Neben dem Wettkampfprogramm hat der DLRG Landesverband zahlreiche Attraktionen für Kinder aufgebaut. Samstag ab 12:00 Uhr und Sonntag lohnt es sich also einen Abstecher in den Heubergpark zu machen.

Im Hallenbad wird derweil in vielen verschiedenen Disziplinen um jede Zehntelsekunde gekämpft. Es muss beim Schleppen einer Übungspuppe demonstriert werden, wie im Ernstfall eine bewusstlose Person möglichst schnell aus dem Wasser gerettet werden kann. Die Rettungsübung erfolgt einmal mit und einmal ohne Schwimmflossen. Eine weitere Disziplin ist das Schwimmen mit Hindernis. Dabei muss auf der Schwimmstrecke mehrfach ein Hindernis untertaucht werden, möglichst ohne dabei viel Zeit zu verlieren. Eine weitere Disziplin erfordert den fachgerechten Umgang mit einem Hilfsmittel zum Schleppen, dem so genannten Gurtretter. In allen Disziplinen kommt es nicht nur auf Schnelligkeit an – jeder Fehler wird mit Punktabzug bestraft.

Wir möchten an dieser Stelle darauf aufmerksam machen, dass aufgrund der Meisterschaften der Wasserretter die DLRG Station am Auesee an diesem Wochenende nicht besetzt ist.

Gestaltung des Rahmenprogramms durch das Eventteam im Heubergpark. geöffnet auch für die Öffentlichkeit

- Sprungburg

- Schlagspiele

- Jonglieren

- Musikalische Untermalung
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.