Nächtliche Geldautomatensprengung gescheitert - Zeugen gesucht

Anzeige

"Sprengung eines Geldautomaten an der Karl-Legien-Straße 5 in Witten gescheitert -Täter flüchten mit schwarzem Auto!"

Mit diesem Funkspruch wurden in der Nacht auf Mittwoch, 1. Juni, mehrere Streifenwagen in den Stadtteil Vormholz geschickt. Wenig später hob ein Polizeihubschrauber ab und beteiligte sich an der Fahndung, die bislang aber erfolglos verlief.

Gegen 3.20 Uhr hatte ein Anwohner verdächtige Geräusche aus Richtung des Kreditinstitutes gehört. Beim Blick aus dem Fenster sah der Mann einen schwarzen Pkw, der mit laufendem Motor entgegen der Fahrtrichtung halbseitig auf dem Gehweg stand. Darüber hinaus beobachtete der Wittener im Vorraum der Filiale einen Mann, der sich augenscheinlich an dem Automaten zu schaffen machte. Dort lagen zudem zwei Druckgasflaschen, die mit Schläuchen verbunden waren.

Nach dem Erlöschen einer kurzfristig aufflackernden Lichtspur rannte der Kriminelle, der sich zu diesem Zeitpunkt vor dem Gebäude aufhielt, plötzlich weg, rief "Los, los, los" und sprang auf die Rücksitzbank des Autos. Dieser Wagen raste mit quietschenden Reifen talwärts in Richtung Herbede.

Der Haupttäter, der akzentfreies Deutsch sprach, ist 20 bis 25 Jahre alt, 180 cm groß, sehr schlank, hat eine helle Hautfarbe, einen schlaksigen Gang und trug eine blaue Jeanshose sowie einen schwarzen Pulli, dessen Kapuze er sich tief ins Gesicht gezogen hatte.

Bei dem viertürigen Fluchtfahrzeug handelt es sich um einen schwarzen Pkw in Größe der Golfklasse mit einer coupéartigen Heckpartie. Die Heckleuchten waren auffällig groß und verliefen in den hinteren seitlichen Karosseriebereich hinein.

Das Bochumer Kriminalkommissariat 13 hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet unter der Rufnummer 0234 / 909-4135 um Hinweise.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.