Nur deutsche Männer?

Anzeige
Vor einigen Ausgaben äußerte ich mich an dieser Stelle über die wohltuenden Zurückhaltung der Parteien in der Stadt anlässlich der bevorstehenden Kommunalwahlen. Nun komme ich aus einem einwöchigen Kurzulaub zurück und entdecke sie: die Plakate gegenüber dem Bahnhof, fünf Stück insgesamt. Zwei tragen Aussagen aus Parteiprogrammen, drei zeigen Kandidaten. Bei einer Partei sind es gleich derer neun, Frauen und Männer bunt gemischt. Die restlichen zwei präsentieren je fünf Kandidaten aus der Innenstadt. Eine Partei stellt drei Frauen und zwei Männer vor, einer von diesen nach seinem Namen offenbar mit Migrationshintergrund. Die andere Partei hat anscheinend nach dem Grundsatz aufgestellt: Hauptsache Mann, Hauptsache deutsch. Komisch, wo sie doch eine Kanzlerin stellt ...
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.