Alte Straße: Hohlräume erforderten sofortige Sperrung

Anzeige
Die Buswendeschleife Bommeraner Heide wurde Ende eingeweiht. Ab hier gilt nach den Umleitungen wieder der normale Linienweg. (Foto: Stadt/Jörg Fruck)

Bei Voruntersuchungen (Probebohrungen) für eine geplante Kanalbaumaßnahme der Entwässerung Stadt Witten (ESW) in der Alte Straße wurden heute Hohlräume und Lockermassen in knapp vier Meter Tiefe gefunden.

Die lokalen Fachkräfte entschieden, dass das Straßenstück von Hausnummer 38a bis 38c umgehend gesperrt werden muss. Die Bewohner gelangen zu ihren Häusern, Durchgangsverkehr ist jedoch nicht mehr möglich. Eine Umleitung ist ausgeschildert.
Die Bogestra leitet die Busse der Linie 379 um: Ab der Haltestelle Bommern Denkmal wird über Bodenborn, Elberfelder Straße zur Wendeschleife Bommeraner Heide gefahren. Ab dort gilt wieder der nomale Linienweg. Aufgrund der Umleitung können die Haltestellen Kranenbergstraße, Bommereggge, In den Espeln und Bergheide nicht angefahren werden. Die Bogestra bittet alle Fahrgäste um Verständnis für diese Beeinträchtigung.
Bis Freitag (16.10.) wurden die Bohrungen fortgesetzt, um sich ein genaueres Bild von der Situation im Erdreich zu machen. Dann entscheidet sich laut Stadt, welche Sanierungsmaßnahmen erforderlich sind.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.